Presseaussendungen

LOKAL

Flüchtlingskonferenz in Kärnten: Bundesländer einigen sich auf gemeinsame Vorgehensweise und Verbesserungen

19.10.2014
LH Kaiser: Landeseigene Aufteilung statt starrer Gemeindequote - Umfassendes Konzept einer Grundversorgung neu erarbeitet
Auf die Erarbeitung eines längerfristig wirkenden Gesamtkonzeptes haben sich heute, Sonntag, die Flüchtlingsreferenten bei einer außerordentlichen Flüchtlingskonferenz unter Vorsitz von Landeshauptmann Peter Kaiser, derzeit auch Vorsitzender der LH-Konferenz, in Klagenfurt geeinigt. Das Ergebnis dient als wesentliche Grundlage für weitere Gespräche der Landeshauptleute mit dem Bund und soll im Rahmen der nächsten Landeshauptleutekonferenz in einem Monat mit dem Bund bzw. der zuständigen Bundesministerin diskutiert werden.

Flüchtlings- und Asylwesen ist Bundeskompetenz, die Bundesländer würden ihre Verantwortung voll wahrnehmen und sie bemühen sich um die Erfüllung der vertraglich vereinbarten Grundversorgung und zur ebenfalls fixierten Erfüllung der Quote von hundert Prozent bis Ende Jänner 2015, sagte Kaiser. Er wies auf die sehr konstruktiven und tiefgehenden Beiträge der Flüchtlingsreferentinnen und -referenten hin, die heute überaus sachlich debattiert wurden und weit über das Thema von Aufnahmen von Flüchtlingen hinausgehen.

Dem humanitären Gedanken folgend, gehe es um eine profunde und raschere Verfahrensabwicklung ebenso wie auch um eine entsprechende Betreuungsqualität sowie Integrationsmaßnahmen. Angedacht sei, den Betreuungsschlüssel von 1 zu 170 Asylwerbern auf 1 zu 80 zu reduzieren. Weiters wolle man nach Möglichkeit auch die Tagsätze erhöhen.

Alle künftigen Maßnahmen seien im engsten Einvernehmen mit dem Bund und dem Bundesministerium zu treffen, betonte Kaiser. Alleingänge sollten der Vergangenheit angehören. Weitere teilte er mit, dass eine wesentliche Forderung auch auf den Aufbau eines Informationsmanagements ziele, um alle relevanten Daten zeitgerecht den Bundesländern zur Verfügung stellen zu können, inklusive Informationen betreffend Sonderbetreuungsbedürfnisse (etwa im Fall von Behinderungen, Traumata, usw.).

Eine strikte Gemeindequote werde generell als untauglich abgelehnt, sagte Kaiser. Hingegen wollen die Länder ihre Quoten selbstverantwortlich landesintern auf Bezirks- oder Regionsebene aufteilen und erfüllen.

Bei einem exorbitanten Anstieg von Flüchtlingen brauche es engste Abstimmung mit dem Bund und in diesem Fall müsse jedenfalls die EU-Ebene aktiviert werden. Es sei dringend notwendig, dass auch die EU eine solidarische Aufteilung von Flüchtlingen vornimmt. Die EU müsse das Thema Asyl- und Flüchtlingspolitik zur EU-Gemeinschaftspolitik erklären, unterstrich Kaiser. Denn derzeit müssten zehn EU-Mitgliedsstaaten gleichsam 90 Prozent der Gesamtlasten infolge der Flüchtlingsströme tragen. Um dies zu ändern, müsse sich die Bundespolitik massiv auf die EU-Ebene einwirken. Die Flüchtlingsproblematik könne nur gemeinsam gelöst werden. Die Bundesländer hätten jedenfalls in wenigen Wochen große Beiträge geleistet und 1876 Quartiere geschaffen, so Kaiser.

Kärnten sei gemeinsam mit den Bundesländern intensiv und konstruktiv dabei, ein zukunftsorientiertes Gesamtkonzept einer Grundversorgung neu als Grundlage für die Position der Bundesländer bzw. der Landeshauptleutekonferenz für die Verhandlungen mit dem Bund und der Bundesministerin vorzulegen, um für die eher steigenden Herausforderungen in der Flüchtlingsbetreuung bestmöglich gerüstet zu sein, dankte der Landeshauptmann allen Beteiligten für die Kooperation.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Karl Brunner
Fotohinweis: LPD/fritzpress

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.