News

LOKAL

Eierlogistikzentrum in Zeiselberg eröffnet

21.10.2014
LR Benger bei Feier des „Eierring Herzogstuhl“: Kräftiges Signal einer regionalen Lebensmittelversorgung
Am Sonntag wurde die erste Eierpackstelle Südösterreichs in Zeiselberg, Gemeinde Magdalensberg, feierlich eröffnet. Am Montag rollten dann bereits die ersten Eier über die Maschinen, hinein in die Eierkartons und hinaus in den Lebensmittelhandel. Zur Eröffnungsfeier und zum Tag der offenen Tür kamen weit über 1.000 Besucher. Unter ihnen war auch Agrarlandesrat Christian Benger, der sich über dieses „kräftige Signal einer regionalen Lebensmittelversorgung in Kärnten“ freute.

Für Landwirtschaftskammerpräsident Johann Mößler zeigt diese Anlage „den unternehmerischen Geist in der Kärntner Landwirtschaft“. Und „Genussland Kärnten“-Obfrau Barbara Wakonig sieht einen starken Impuls für die heimische Lebensmittelproduktion und -versorgung.

Im neuen Eierlogistikzentrum werden die Eier geprüft, gewogen, sortiert verpackt und in den Handel ausgeliefert. Gebaut wurde es von vier Landwirten, die sich vor 25 Jahren zum „Eierring Herzogstuhl“ zusammengeschlossen haben. Alle vier sind „Genussland Kärnten“-Betriebe und stehen damit für eine hohe, geprüfte Qualität und Kärnten-Herkunft. Geschäftsführer der „Eierring Herzogstuhl WKKS GmbH“ ist Stefan Wakonig-Felbinger. Im Vollbetrieb wird man laut ihm 45.000 Eier pro Stunde versandfertig machen können. In der neuen High Tech-Anlage sollen künftig noch weitere Eierbauern ihre Eier sortieren und verpacken lassen können.

Die Eierring-Betriebe arbeiten unter der Devise „Frisch durch kurze Wege“. Durch die Anlage in Zeiselberg brauchen Kärntner Eierbauern ihre Produkte fürs Verpacken nicht mehr in andere Bundesländer transportieren, sondern können dies nun hier mit wesentlichen kürzeren Lieferstrecken erledigen. Den „Eierring Herzogstuhl“ bilden die vier Familien Kulterer aus Salchendorf, Gemeinde Pischeldorf, Wakonig aus der Schumystraße 52 in Klagenfurt, Krenn aus Ottmanach, Gemeinde Pischeldorf, und Scharf aus Obereberndorf 2, Eitweg.


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Benger