News

LOKAL

Buchpräsentation von Arno Wiedergut: „Bitte nicht die letzte Ölung“

24.10.2014
LH Kaiser: Es sind kurzweilige Geschichten zum Schmunzeln
 Der frühere Kärntner APA-Chef Arno Wiedergut präsentierte vergangenen Freitag, in der „Tischlerei mit Format“ in Klagenfurt sein neues Buch: „Bitte nicht die letzte Ölung!“ Unter den vielen Gästen war auch Landeshauptmann Peter Kaiser, der aus dem Buch den „Rekordministrant“ zitierte – die Geschichte beinhaltet Anekdoten aus der Jugend von Kaiser. Der Landeshauptmann gratulierte dem bekannten Journalisten zu seinem neuen Werk. „Wiedergut verstehe es, mit seinen Geschichten die Leute zum Schmunzeln und zum Lachen zu bringen“, so Kaiser, der zudem anmerkte, dass er keinen anderen Journalisten kenne, der hartnäckiger sein kann als er.

Das Buch umfasst 522 Geschichten von und mit Pfarrern, Bischöfen, Päpsten, Mönchen, Nonnen, Mesnern, Ministranten, Heiligen und Scheinheiligen, die nicht in Vergessenheit geraten sollen. Alle Geschichten haben sich laut Wiedergut auch tatsächlich ereignet - es werde in diesem Buch daher nicht gegen das achte Gebot verstoßen. Und das alles unter der Devise: Priester sind auch nur Menschen. „Bitte nicht die Letzte Ölung“ umfasst 264 Seiten und kostet 19,80 Euro.

Arno Wiedergut ist gebürtiger Villacher und sammelte seine ersten journalistischen Erfahrungen schon während des Gymnasiums in Artikeln für die „Kleine Zeitung“. Danach war er in Wien während des Publizistik- und Geschichtestudiums in der Wirtschaftsredaktion der Tageszeitung „Die Presse“ tätig. 1980 kam er zur Austria Presse Agentur, wo er zunächst als Redakteur für den ORF-Teletext zuständig war. Es folgten sieben Jahre im Außenpolitik-Ressort der APA, von 1988 bis 2008 leitete Wiedergut das APA-Büro in Klagenfurt. Danach arbeitete er als freier Journalist, Medienberater und Schriftsteller sowie für seine Agentur „Presse Service Süd – PSS“. Wiedergut ist Mitautor der Bücher „Jörg Haider – Mensch. Mythos. Medienstar“ und „Triest: Lebendiger Treffpunkt Mitteleuropas“ sowie Autor des Journalisten-Anekdotenbuches „Du hast den Max umgebracht“.

Die Präsentation moderierte Ali Telesko, für Musik und Gesang sorgten „Die 3 Mankalan“ (Arthur Ottowitz, Reinhard Schmied, Dieter Themel) sowie das Männerdoppelsextett Klagenfurt. Zur Stärkung gab es Kärntner Schmankerln und Flüssiges vom Edelbrenner Valentin Latschen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Brunner/Schäfermeier
Fotohinweis: Büro LH Kaiser