News

LOKAL

Gemeinsames Bemühen zeigt Wirkung

31.10.2014
LHStv.in Schaunig: Bauwirtschaftsstatistik im ersten Halbjahr 2014 zeigt erfreulichen Aufwärtstrend – Mit Sozialpartnern wird sinnvoll in Bauwirtschaft investiert
Die Kärntner Bauwirtschaftsstatistik im ersten Halbjahr 2014 bringt Erfreuliches zu Tage. Insgesamt wurden 482,7 Millionen Euro erwirtschaftet, das ist ein Plus von 2,7 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das teilte heute, Freitag, Wohnbau- und Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig mit.

Bei den öffentlichen Aufträgen, die mit 259,3 Millionen Euro rund 54 Prozent des gesamten Produktionswertes ausmachen, ist ein Anstieg um nicht weniger als 40,1 Prozent zu registrieren. „Da der Bauwirtschaftsbericht auch eine Abnahme durch private Aufträge um 21,6 Prozent ausweist, ist es umso wichtiger, dass das Land Kärnten gemeinsam mit den Sozialpartnern rund um Bauwirtschaftsobmann Stefan Hasse und ÖGB-Landessekretär Georg Steiner, sinnvoll in den Hochbau des Landes Kärnten investiert“, betonte Schaunig.

Insgesamt zeigt sich die Bauwirtschaft im österreichischen Vergleich sowohl was Hoch- und Tiefbau betrifft, leicht im Aufwärtstrend, nicht zuletzt dank der Investitionen der öffentlichen Hand.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Zeitlinger