News

LOKAL

KAC-Präsident Karl Nedwed gestorben

04.11.2014
LH Kaiser spricht Familie tief empfundene Anteilnahme aus – Karl Nedwed war wichtiger Wegbegleiter des österreichischen Eishockeys
Nach langer schwerer Krankheit ist heute, Dienstag, der langjährige Präsident des KAC, Karl Nedwed im 72. Lebensjahr gestorben. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser spricht der Familie des Verstorbenen sein tief empfundenes Mitgefühl aus.

„In der Kärntner Sportfamilie hinterlässt Karl Nedwed eine große Lücke“, sagte der Landeshauptmann. Als Präsident der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) sei Nedwed maßgeblich für die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Liga verantwortlich gewesen. Die Gründung der EBEL als eigene, unabhängige Organisation und die Internationalisierung des Bewerbs fielen in seine Amtszeit.

Karl Nedwed war seit seinem Geburtsjahr 1943 Mitglied beim KAC. Von 2009 bis 2014 war er Präsident des Rekordmeisters KAC. Davor war er Präsident der Erste Bank Eishockey Liga und Teil der Weiterentwicklung der EBEL in einen internationalen Wettbewerb, der losgelöst von den Landesverbänden funktionierte.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig