News

LOKAL

Regisseur Tamás Ferkay verstorben

09.11.2014
LH Kaiser würdigt Leistungen und Wirken des ehemaligen Intendanten der Komödienspiele Porcia
Nach langer, schwerer Krankheit ist der bekannte Regisseur, Schauspieler und Autor Tamás Ferkay im 74. Lebensjahr gestorben. Landeshauptmann Peter Kaiser würdigt heute, Sonntag, das Wirken und die großartige Arbeit des gebürtigen Ungars, der sich in Kärnten als Intendant der Komödienspiele Porcia einen Namen gemacht habe.

„Tamás Ferkay war ein Multitalent, der als Regisseur, Autor, Schauspieler und Sänger erfolgreich war“, so der Landeshauptmann. Von Europa bis in die USA habe er große Erfolge auf renommierten Bühnen gefeiert. „Für Kärntens Kulturszene war Tamás Ferkay eine Bereicherung, er leitete Anfang der 1990er Jahre die Komödienspiele Porcia und war auch Regisseur für das ‚Stadtgerücht‘ der Klagenfurter Stadtrichter“, sagte Kaiser.

In seiner Heimatstadt Budapest war Tamás Ferkay schon als Kind Darsteller in Hörfunk und Film. Im Revolutionsjahr 1957 flüchtete er nach Wien, wo er sich mit Theaterwissenschaften, Filmregie, Schauspiel, Gesang und Tanz beschäftigte. In über 170 Produktionen in den Sparten Oper, Operette, Musical und Schauspiel führte er Regie. Außerdem war er immer wieder als Drehbuchautor und Regisseur für das österreichische und ungarische Fernsehen tätig.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig