News

LOKAL

Brauchtum schafft Identität

12.11.2014
LR Benger: Brauchtumsmesse Neu startet am Freitag - Tausende Menschen in Vereinen pflegen Tradition und Brauchtum freiwillig und ehrenamtlich
„Wer das Brauchtum pflegt und Tradition vermittelt, gibt unserer Heimat eine Seele. Brauchtum schafft Identität“, sagte heute, Mittwoch, Brauchtumsreferent LR Christian Benger anlässlich der Präsentation der „Brauchtumsmesse Neu“, die im Rahmen der Familienmesse heuer wieder in Klagenfurt stattfindet.

Die „Brauchtumsmesse Neu“ sei ein Bekenntnis zu Tradition, Leistung und Eigenverantwortung und als Wertschätzung gegenüber den über 100.000 Vereinsmitgliedern in Kärnten gedacht. „Wir wollen all jenen eine Bühne bieten, die Tradition vermitteln und das Bewusstsein für die Bedeutung von Brauchtum für unsere Heimat schärfen“, betonte Benger. Als Kulturreferent sei sein Herz offen von der freien Szene bis hin zur Volkskultur. „Die Vielfalt prägt unser Land“, so Benger.

Bei der „Brauchtumsmesse Neu“ würden die Menschen, die Vereine, die Verbände im Vordergrund stehen, nicht der Kulturreferent. „Diesen Unterschied zu den vergangenen Jahren möchte ich herausstreichen. Denn ich stehe für Selbstbestimmung. Ich lehne Bevormundung und Instrumentalisierung ab“, so Benger weiter.

Eine weitere Vorgabe für die Neukonzeptionierung der Brauchtumsmesse war auf Grund des Spardruckes, mit weniger Geld mehr zu machen. Das Budget heuer beträgt 50.000 Euro. In den vergangenen Jahren waren es jeweils über 300.000 Euro. Trotzdem musste auf nur ein Drittel der bisherigen Ausstellungsfläche verzichtet werden. „Wir schaffen es aber, einen kompletten Überblick über die Vielfalt zu geben und Volkskultur erlebbar zu machen“, sagte Benger.

Außerdem werde heuer erstmals zusammengeführt, was zusammen gehört, so kooperiert das Genussland Kärnten mit der Brauchtumsmesse, und damit werde auch die Regionalität gestärkt: „Was heuer noch in einem kleineren Rahmen stattfindet, wird nächstes Jahr ausgebaut“, berichtete Benger.

Bei der „Brauchtumsmesse Neu“ werden sich die Brauchtumsverbände nicht mehr einzeln präsentieren, sondern es wird verbandsübergreifend sechs Themeninseln geben. Zu ihnen gehören Singen, Tanzen, Theater und Dichtung, Sammlungen und Archive, Trachten und Traditionen und die Blas- und Volksmusik. Das Genussland Kärnten ist mit einer Buschenschenke vor Ort. Auf der Brauchtumsbühne wird drei Tage lang ein Querschnitt der Volkskultur in Kärnten gezeigt.


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Zeitlinger