News

LOKAL

LH Kaiser überreichte MYKI-Kinderschutzpreis an Schulparlament der VS 9 in Klagenfurt

14.11.2014
Hohe Auszeichnung – Schülerinnen und Schüler der VS 9 sind Vorbilder in punkto Demokratie und soziale Kompetenz
Hohe Auszeichnung für Schülerinnen und Schüler der Volksschule 9 Theodor Körner Schule in Klagenfurt Waidmannsdorf. Sie erhielten für das von ihnen ins Leben gerufene „Schulparlament“ den Österreichischen Kinderschutzpreis MYKI (My Kids). Übergeben wurde der Preis heute von Landeshauptmann Peter Kaiser. Der Österreichische Kinderschutzpreis MYKI ist ein starkes Zeichen für die Bedeutung des Kinderschutzes in Österreich. Das Projekt Schulparlament zielt auf gesellschaftliche Auseinandersetzung der Kinder ab und soll sie ermutigen, ihre Lebensumwelt aktiv zu gestalten und ihre eigene Meinung einzubringen.

Das Schulparlament, insgesamt 28 Schülerinnen und Schüler bzw. Klassensprecherinnen und Klassensprecher und deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter, wird von den Lehrerinnen Gabriele Sablatschan-Nuart, Monika Lesiak-Just und Maria Schwarz geleitet. Die drei begeisterten und engagierten Lehrerinnen konnten den Preis in Wien im Oktober in Empfang nehmen. Sie sagten, dass es ihnen darum gehe, Demokratie zu leben und zu lernen. Getagt wird einmal im Monat, auch Expertinnen und Experten werden eingeladen. Heuer stellt sich das Parlament dem Thema „Neue Medien“.
Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser wurde eingeladen, den Preis heute, Freitag, an die Schülerinnen und Schüler des Schulparlaments zu übergeben. Er gratulierte und dankte den „jungen Abgeordneten“ sowie den betreuenden Lehrerinnen zu dieser einmaligen Auszeichnung. „Kärnten ist stolz auf euch“, betonte Kaiser. Er überreichte die kleine Siegerfigur des MYKI. Der Landeshauptmann dankte den Schülerinnen und Schülern dafür, dass sie aktiv sein, gemeinsam Dinge gestalten und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. „Ihr seid damit ein Vorbild, macht weiter so, bleibt Mitgestalter“, so Kaiser. Der Landeshauptmann erzählte auch von seinem Besuch des Weißen Hauses und des Congresses kürzlich in den USA und vor allem erinnerte er an seine Schulzeit, als er selbst Schüler der VS 9 war.

Auch Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger und Schulinspektorin Johanna Kunovjanek sowie die Direktorin der VS 9, Marianne Ladewig, drückten ihre Freude über diese Auszeichnung aus. Ganz Österreich und Kärnten schaue auf euch, sagte Altersberger und lobte die soziale Kompetenz der Schülerparlamentarierinnen und –parlamentarier. Kunovjanek wies auch auf den Auftrag hin, Schülerinnen und Schüler zu mündigen Bürgern zu erziehen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Karl Brunner
Fotohinweis: LPD/Eggenberger