News

POLITIK

LHStv.in Prettner bei Gesundheitsreferentenkonferenz in Pamhagen

14.11.2014
Für mehr Koordination der Bundesländer in den Bereichen ärztlicher und nichtärztlicher Gesundheitsberufe – Mehr Prävention zur Eindämmung des Tabakkonsums
Gesundheits- und Krankenanstaltenreferentin LHStv.in Beate Prettner hat heute, Freitag, bei der Gesundheitsreferentenkonferenz in Pamhagen (Burgenland) gemeinsam mit Bundesministerin Sabine Oberhauser aktuelle Themen des Gesundheitswesens diskutiert.

Auf Antrag von Kärnten wurden die Mehrkosten für Ärzte aufgrund des Krankenarbeitszeitgesetzes, die Zugangsbeschränkungen beim Medizinstudium, Nichtraucherschutz sowie das klinisch-praktische Jahr ausführlich besprochen. Zum Thema Tabakkonsum wurde allgemein bekräftigt, Präventionsmaßnahmen zu verstärken, analog der Kärntner Tabakstrategie.

Betreffend der Mehrkosten sind die Gesundheitsreferenten auf Antrag Kärntens übereingekommen, sich in Zukunft stärker auszutauschen und zu koordinieren, um hier eine Harmonisierung unter Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten herbeizuführen.

Bei den Zugangsbeschränkungen wurde seitens Kärntens darauf hingewiesen, dass der zukünftige Bedarf an Ärzten österreichweit geplant werden müsse, damit in Zukunft auch ausreichend Ärzte zur Verfügung stehen.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Robert Astner/Brunner