Presseaussendungen

POLITIK

Katastrophenschutz-Projekt „GOAL“ erfolgreich abgeschlossen

20.11.2014
LH Kaiser zog mit Projektpartnern aus Slowenien, Kärnten und der Steiermark Bilanz – Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Katastrophenschutz soll fortgesetzt werden
Ein Waldbrand, Hochwasser, Unfälle mit gefährlichen Stoffen und ein Schiffsunglück im heurigen Mai im Großraum Feistritz im Rosental, ein Unfall im Loibltunnel 2013 und 2012 ein schwerer Waldbrand auf der Soboth – zum Glück waren das nur angenommene Szenarien, die von Behörden und Einsatzkräften mit großem Erfolg grenzüberschreitend geübt wurden. Am EU-geförderten Katastrophenschutz-Projekt „GOAL“ waren Kärnten, die Steiermark und Slowenien beteiligt, aber auch Friaul-Julisch Venetien und Kroatien wurden eingebunden. Heute, Donnerstag, wurde im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in Klagenfurt Bilanz gezogen und alle Partner bekräftigten, dass man die Zusammenarbeit im Katastrophenschutz noch stärker ausbauen wolle.

Katastrophenschutzreferent Landeshauptmann Peter Kaiser betonte bei der Pressekonferenz im Landesfeuerwehrverband, dass internationale Zusammenarbeit bei Prävention und Katastrophenschutz unabdingbar sei. „GOAL“ habe gezeigt, dass man hier im Alpen-Adria-Raum in der Lage sei, grenzüberschreitend zu wirken. Bei der heutigen Schlussveranstaltung wolle man gleichzeitig Weichenstellungen für die Zukunft vornehmen. In erster Linie wolle man gemeinsam das Problembewusstsein der Bevölkerung schärfen und entsprechende Initiativen für Jugendliche bzw. Schulen starten. Es gelte aber auch, ein prophylaktisches Vorgehen im Zusammenhang mit neu auftretenden Gefahrenaspekten bei Naturkatastrophen zu finden. Auch bei teuren Investitionen, z.B. für Gerätschaften, könnte man mit den Nachbarn zusammenwirken, insbesondere auch bei der Akquirierung von EU-Fördermitteln.

Kaiser nannte einige beeindruckende Zahlen aus über drei Jahren „GOAL“. So habe es seit dem allerersten Meeting am 17. August 2011 neben den drei Großübungen noch zwei Übungen im engen Zusammenhang mit „GOAL“, 23 Meetings, Arbeitssitzungen und Besprechungen, neun Workshops, ein Training, drei große Veranstaltungen und sieben sonstige Veranstaltungen bzw. Pressetermine gegeben. „Das sind über 50 internationale Termine“, betonte der Landeshauptmann und konnte die Pressekonferenz gleich nutzen, um „Kärntens Mister Katastrophenschutz“ Egon Rauter zum 60. Geburtstag zu gratulieren. Der Katastrophenschutzbeauftragte des Landes Kärnten habe auch in „GOAL“ viel Herzblut fließen lassen, dankte Kaiser.

Darko But, in Slowenien für Zivilschutz und Rettungswesen zuständig, freute sich ebenfalls über den erfolgreichen Abschluss von „GOAL“ und betonte, dass sich Slowenien eine Fortsetzung wünsche. „Uns bedrohen die gleichen Gefahren, daher ist es wichtig, uns zusammenzutun. Wir wissen nun, wer wir sind, wo wir uns befinden und wie unsere Organisationen funktionieren. Wir haben uns einander gut kennengelernt“, so But.

Gerald Lichtenegger vom Landesfeuerwehrverband Steiermark überbrachte die Grüße von Kommandant Albert Kern. „Wir haben uns durch ‚GOAL‘ besser kennen und verstehen gelernt. Wir gehen mit viel Mut aus dem Projekt“, betonte er und drückte ebenfalls den Wunsch nach weiteren gemeinsamen Aktivitäten aus.

Der zweite Landtagspräsident Rudolf Schober erklärte als Präsident des Kärntner Zivilschutzverbandes, dass für den Katastrophenschutz ein Zusammenwirken von Behörden, Einsatzorganisationen und Bevölkerung besonders wichtig sei. Vor allem die Jugend binde man daher ein, etwa durch die Kindersicherheitsolympiade oder die Sicherheitstage. Wichtig sei auch die Zusammenarbeit mit den Medien, meinte Schober und dankte diesen, insbesondere dem ORF, für die umfangreiche Berichterstattung über „GOAL“. Weiters erwähnte er die enge Vernetzung aller Kärntner Gemeinden über den Zivilschutzverband.

Kärntens Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik sagte, dass die Feuerwehren schon immer die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gelebt hätten. Durch Initiativen wie „GOAL“ werde den Einsatzorganisationen nun auch die rechtliche Last bei grenzüberschreitenden Einsätzen von den Schultern genommen.

Bei der Pressekonferenz waren u.a. auch Landesamtsdirektor Dieter Platzer, Vojko Artac von der Berufsfeuerwehreinheit Kranj sowie Nicola Namor und Damiano Giordani vom Zivilschutz in Friaul-Julisch Venetien anwesend. Zur Abschlussveranstaltung von „GOAL“ im Landesfeuerwehrverband waren neben den projektteilnehmenden Organisationen auch Schülerinnen und Schüler des Europagymnasiums und des Slowenischen Gymnasiums aus Klagenfurt eingeladen.

Infos unter www.goal-siat.eu

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.