News

LOKAL

Weißensee: Sonnenstrom mit Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung

21.11.2014
LR Holub eröffnete Bürgerkraftwerk auf Naturparkschule Weissensee - Anhaltender Boom bei Photovoltaikflächen in Kärnten
Gemeinsam mit Bürgermeister Johann Weichsler eröffnete heute, Freitag, Energiereferent LR Rolf Holub das zweite dezentrale Sonnenkraftwerk in Weißensee. Die Photovoltaikanlage erzeugt bei einer Gesamtleistung von 61,75 kWp insgesamt 67.500 kWh im Jahr und ist als Bürgerinnen- und Bürgerkraftwerk konzipiert.

Interessierte Kärntnerinnen und Kärntner können sich mittels „Sonnen-Scheinen“ an der errichteten Anlage beteiligen, die vom Unternehmen „Kärnten Solar“ auf dem Dach der Naturparkschule Weißensee installiert wurde. Die erzeugte Leistung entspricht 19 versorgten Haushalten.

Für Holub stehen Bürgerkraftwerke in vollem Einklang mit dem vom Land beschlossenen Energiemasterplan. Gerade Photovoltaikanlagen erleben in Kärnten einen anhaltenden Boom. „Von 2012 auf 2013 gab es eine Verdreifachung der zugebauten Photovoltaikflächen in Kärnten auf insgesamt rund 17 Hektar. Diese befinden sich fast ausschließlich auf Dächern bzw. versiegelten Flächen. Wir erwarten auch für das Jahr 2014 wieder eine deutliche Steigerungsrate in diesem Bereich. Bürgerkraftwerke geben den Menschen die Möglichkeit, ihr Geld sinnvoll und nachhaltig zu investieren und aktiv an der Energiewende teilzunehmen. Ich danke der Gemeinde Weißensee für die Bereitstellung der Dachfläche auf der Naturparkschule und ihrem Beitrag zum Energiemasterplan und Kärnten Solar für das wichtige wirtschaftliche Engagement“, so Holub.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Fabian Rauber/Brunner