News

LOKAL

Leuchtmittel bei Verkehrslichtanlagen werden umgerüstet

21.11.2014
LR Köfer: Umwelt wird durch Einbau neuer Leuchtmittel entlastet
Im Laufe dieser Woche wurde seitens der Straßenbauabteilung des Landes Kärnten auf einigen Landesstraßen damit begonnen, Verkehrslichtanlagen, die noch mit den alten energiefressenden Glühbirnen ausgestattet sind, auf Leuchtdioden, kurz LEDs, umzurüsten. Begonnen wurde auf der B 70 Packer Straße im Bereich der Ziegeleistraße in Klagenfurt. Das teilte Straßenbaureferent Gerhard Köfer heute, Freitag, mit.

„Durch die Umrüstung auf die neueste Leuchtdioden-Technologie sollte eine deutliche Reduktion des Energieverbrauchs, der hohen Wartungskosten und des regelmäßigen Lampentauschs bei einer gleichzeitigen Steigerung der Verkehrssicherheit erreicht werden“, erklärte Köfer dazu. Durch eine EU-Verordnung über die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte aus dem Jahr 2005 dürfen Glühbirnen nicht mehr in die EU importiert oder im Handel verkauft werden.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Böhm