News

LOKAL

Naturpark Dobratsch: Winterangebote für Sonnenhungrige, Mondsüchtige und junge Entdecker

25.11.2014
LR Ragger: Naturpark-Bus bietet im Winter spezielle Angebote - Region soll weiter gestärkt werden
Auch diesen Winter setzt der Naturpark Dobratsch auf naturnahe, gemütliche, spannende und abenteuerliche Angebote. Bei einem Pressegespräch heute, Dienstag, stellte Naturparkreferent LR Christian Ragger gemeinsam mit dem Naturparkvorsitzenden Stadtrat Harald Sobe und den Naturparkbürgermeistern Erich Kessler (Arnoldstein), Johann Müller (Nötsch) und Gunnar Illing (Bad Bleiberg) das diesjährige Winterprogramm vor.

„Der Naturpark Dobratsch zählt zu den ökologisch wertvollsten Gebieten in Europa. Unser Ziel ist es, die Region als Lebens- und Natur-, aber auch als Wirtschaftsraum für die dort lebende Bevölkerung weiter zu stärken“, betonte Ragger. Der Naturpark Gedanke gehe so weit, dass jedes Winterangebot auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln angeboten werde. „Daher fährt auch in diesem Winter wieder der Naturpark-Bus zu äußerst attraktiven Preisen“, gab Ragger bekannt.

Vier Euro für Erwachsene, ein Euro für Jugendliche; vom 24. Dezember bis zum 15. Februar; jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag, sowie am 28. Feber und am 14. März. Zusätzlich wird an drei Terminen, am 5. und 31. Jänner und am 7. März ein „Vollmondbus“ angeboten (Abfahrt: 17 Uhr Villach Hauptbahnhof, retour: 22 Uhr).

„Auch in diesem Winter haben wir uns eine Reihe von Veranstaltungen und Wanderungen einfallen lassen. Unser beliebter Mondlichtzauber wird sicherlich wieder ein Hit“, sagte Sobe. Das Licht, das der Vollmond in den Schnee und die Landschaft zaubert, sei ein einmaliges Naturschauspiel, das am besten mit Schneeschuhen und in Begleitung eines erfahrenen Naturpark Rangers erlebt werde. Aber auch die morgendlichen Touren vom Alpengarten zur Rosstratte seien sehr beliebt, könne man dabei doch Wildtiere und deren Spuren im Schnee beobachten.

Erfreut zeigen sich die Naturpark Verantwortlichen auch über die stetig steigende Zahl an Schulklassen, welche die Naturpark-Winterprogramme annehmen. „Aus diesem Grund haben wir heuer ein eigenes Naturpark-Schulprogramm aufgelegt, das wir in den nächsten Tagen an alle Schulen in den Naturpark-Gemeinden versenden werden“, betonte Sobe. Das Programmheft beinhaltet neben bewegungsaktiven Programmen wie Schneeschuhwanderungen auch kreative Angebote wie beispielsweise den Bau von Schneeskulpturen. Zusätzlich zu den klassischen Naturpark Führungen wird der Naturpark immer häufiger als kostengünstige Alternative zu Skitagen von den Schulen genutzt.

Vor Weihnachten sind heuer zudem zwei große Veranstaltungen geplant. Neben dem „Naturpark Christkindl“ am 7. Dezember vor dem Warmbaderhof in Villach, findet am 21. Dezember auch wieder der „Advent in der Schütt“ bei der Almwirtschaft Schütt statt.


Rückfragehinweis: Büro LR Ragger
Redaktion: Reiter/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LR Ragger