News

LOKAL

B 78 Obdacherstraße: LKW-Fahrverbot bleibt bestehen

26.11.2014
LR Ragger: Entscheidung im Sinne der Bevölkerung
Das Fahrverbot auf der B 78 Obdacherstraße bleibt bestehen. Das ist das Ergebnis der gestrigen Gesprächsrunde mit dem für das Straßenverkehrsrecht zuständigen Landesrat Christian Ragger und den Bürgermeistern der betroffenen Gemeinden.

„Es war klar, dass eine Lösung nur im Konsens mit der Bevölkerung getroffen werden kann“, gab heute, Mittwoch, Ragger bekannt. Durch die Aufhebung des LKW-Fahrverbotes wäre es zu einer deutlichen Mehrbelastung der Gemeinde Bad St. Leonhard gekommen.

„Da in Bad St. Leonhard bereits starker Regionalverkehr herrscht, dürfen wir die Bevölkerung nicht noch zusätzlich mit dem Transitverkehr belasten“, sagte Ragger. Zudem habe sich die Gemeinde in den letzten Jahren zu einer Vorzeige-Kurgemeinde entwickelt. „Wir sind bestrebt, im Interesse aller Beteiligten zu handeln. Das Ziel ist es, die richtige Balance zwischen den Interessen der Bevölkerung und jenen der Wirtschaft zu finden“, betonte Ragger.


Rückfragehinweis: Büro LR Ragger
Redaktion: Reiter/Zeitlinger