News

LOKAL

HCB im Görtschitztal 16 - Verkauf von Rot- und Rehwild gestoppt

06.12.2014
LR Ragger: Erste Untersuchungsergebnisse auf HCB-Kontamination positiv
Jagdreferent LR Christian Ragger stoppt mit sofortiger Wirkung den Verkauf von Rot- und Rehwild aus dem Görtschitztal. Diese Maßnahme wurde zwingend notwendig, da nun erste, von ihm in Auftrag gegebene Untersuchungsergebnisse, vorliegen. "Der Verdacht hat sich leider auch hier erhärtet. Erste Proben bestätigen eine HCB-Kontamination von Görtschitztaler Wild", sagte Ragger heute, Samstag.

Der Jagdreferent informierte umgehend den HCB-Koordinator des Landes Kärnten, Albert Kreiner, sowie den Leiter der Landesveterinärabteilung Holger Remer. "Nach den täglich bekannt werdenden Verseuchungen von Lebensmittel müssen wir auf Nummer sicher gehen, um die Bevölkerung zu schützen", so Ragger.


Rückfragehinweis: Büro LR Ragger
Redaktion: Reiter/Sternig