News

LOKAL

S-Bahn hält ab Sonntag bei Haltestelle „Klagenfurt-West“

10.12.2014
LH Kaiser und LR Holub bei Eröffnung des Gemeinschaftsprojektes von ÖBB, Land Kärnten und Stadt Klagenfurt
Ab Sonntag hält die S-Bahn auch in der Nähe von Universität, Lakesidepark, Stadion, Wörthersee, Europapark, Minimundus, Reptilienzoo und Planetarium im Halbstundentakt. Offiziell eröffnet wurde die neue Haltestelle Klagenfurt-West heute, Mittwoch, in Anwesenheit von Landeshauptmann Peter Kaiser, Verkehrslandesrat Rolf Holub, ÖBB-Vorstandsdirektor Franz Bauer und Bürgermeister Christian Scheider. Fast fünf Millionen Euro wurden von ÖBB und Land Kärnten zu je 50 Prozent in das Gemeinschaftsprojekt investiert, die Erhaltungskosten trägt die Stadt Klagenfurt.

Kaiser verwies auf die Bedeutung dieser Haltestelle an der „Bildungsmeile“ sowie im Sport- und Naherholungsgebiet der Landeshauptstadt. Nun könne man zu Uni, Pädagogischer Hochschule und Lakesidepark ökologisch noch verträglicher anreisen. Die Anbindung sei zudem wichtig für Ironman, Beachvolleyball, Kärnten Läuft und für die Veranstaltungen im Stadion. Kaiser dankte den ÖBB als einem der größten Investoren in Kärnten. Allein der Bau des Koralmtunnels bedeute täglich 600 Arbeitsplätze.

Holub appellierte für ein „Switchen“ vom Individual- zum öffentlichen Verkehr. Letzteren bezeichnete er als „Sozialisierung der Mobilität“. Das Gemeinschaftsprojekt der Haltestelle zeige, dass man auch in schwierigen Zeiten etwas zustande bringen könne, wenn man gemeinsam an einem Strang ziehe und in die Zukunft schaue.

Bauer sagte, dass die ÖBB möglichst viele Menschen für die Bahn begeistern wollen. Die neue Haltestelle sei nach dem Spatenstich am 10. Mai auf den Tag genau nach sieben Monaten fertiggestellt worden. Der Vorstandsdirektor verwies auf den barrierefreien Zugang, die modernen Kundeninformationssysteme, die Radabstellmöglichkeiten sowie die Park&Ride-Anbindung. Er betonte, dass die ÖBB allein heuer rund 170 Mio. Euro in Kärnten investieren.

Scheider hob ebenfalls die Bedeutung der Haltestelle für die wachsende Landeshauptstadt hervor. Vor allem im Westen, wo sich vieles abspiele und eine hohe Frequenz herrsche, habe man sie dringend gebraucht.

Bei der Eröffnung der neuen Haltestelle waren u.a. auch Stadtrat Peter Steinkellner, Universitätsrektor Oliver Vitouch, Reinhold Luschin von den Klagenfurter Stadtwerken, Christian Heschtera vom Verkehrsverbund Kärnten, ÖBB-Regionalmanager Manfred Oberrauner, Vertreter der Baufirmen und Anrainer anwesend. Der Arbeitstitel für die Haltestelle lautete übrigens „Klagenfurt-Universität“, aus fahrplantechnischen Gründen wurde dann laut ÖBB daraus „Klagenfurt-West“.


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser/LR Holub; ÖBB
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress