News

LOKAL

Gegen Anhebung von Verkehrsstrafen

11.12.2014
LR Ragger: Bevölkerung hat ohnedies schon genug Belastungen
Der für das Verkehrsrecht zuständige Landesrat, Christian Ragger lehnt eine Erhöhung der Verkehrsstrafen mit 1. Jänner 2015 rigoros ab.

Wie Ragger heute, Donnerstag, mitteilte, habe er Abteilungsleiter Albert Kreiner (Abteilung 7, Kompetenzzentrum Wirtschaftsrecht und Infrastruktur) die Weisung erteilt, sämtliche Vorarbeiten zu stoppen. „Die Bevölkerung hat ohnedies schon genug Belastungen. Eine zusätzliche Erhöhung der Verkehrsstrafen wird es mit mir sicher nicht geben“, betonte Ragger.


Rückfragehinweis: Büro LR Ragger
Redaktion: Reiter/Zeitlinger