News

POLITIK

Jahrbuch als Kraftspender für politisch interessierte Menschen

12.12.2014
LH Kaiser bei Präsentation des Kärntner Jahrbuch für Politik 2014 im Klagenfurter Landhaus - Früheste Rückschau auf ein ereignisreiches Jahr
Im Grünen Saal des Kärntner Landtages fand Donnerstag am Abend die Präsentation des Kärntner Jahrbuchs für Politik 2014 (Koroški političini zbornik 2014) statt. Hausherr Landtagspräsident Reinhart Rohr konnte dazu auch Landeshauptmann Peter Kaiser, den zweiten und dritten Landtagspräsidenten, Rudolf Schober und Josef Lobnig, die Herausgeber Karl Anderwald, Peter Filzmaier und Karl Hren sowie Landesamtsdirektor Dieter Platzer begrüßen.

„Das Jahrbuch ist ein Kraftspender für politisch interessierte Menschen, gibt viele kritische Rückblicke und ist die allerfrüheste Rückschau auf ein ereignisreiches politisches Jahr“ stellte der Landeshauptmann fest. Das Schwerpunktthema des Buches „Kärnten und Europa“ nahm Kaiser zum Anlass, den wachsenden Stellenwert der interregionalen Politik hervorzuheben. „Kärnten ist in Brüssel und in der Alpen-Adria Allianz immer mehr präsent“, betonte er.

Den drei Herausgebern und 29 Autoren dankte er für ihre interessanten aber auch kritischen Beiträge und richtete gleichzeitig eine Bitte für die nächstjährige Ausgabe an sie. „Aufgrund des frühen Druckschlusses, sollten im nächsten Jahr die HCB-Ereignisse kritisch beleuchtet werden.“

Landtagspräsident Rohr hob ebenfalls das Engagement und den persönlichen Einsatz der Autoren hervor. „Das Buch ist seit 21 Jahren eine unverzichtbare Dokumentations- Reihe und ein wichtiges Nachschlagewerk.“

Anderwald und Hren hoben die völlige Unabhängigkeit der Autoren und Herausgeber hervor und betonten, dass kein anderes Bundesland eine derartige Publikation aktuell herausgebe. „Das Buch soll eine Visitenkarte und eine Plattform für das Land sein.“

Das Jahrbuch für Politik, es erschien in der 21. Ausgabe, ist 315 Seiten stark und gliedert sich in drei Teile. Neben der Rückschau auf 2014 gibt es in Teil eins einen Ausblick auf die Kommunalwahlen im Jahr 2015. Teil zwei ist dem Schwerpunktthema „Kärnten und Europa“ gewidmet. Teil drei widmet sich wirtschaftspolitischen Sonderthemen (Berufliche Zufriedenheit von Ein-Personen-Unternehmen in Kärnten, Abwanderung zu Arbeitszwecken, Energiemasterplan Kärnten…). Es kostet 25 Euro und ist im Hermagoras-Verlag erschienen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Gerd Eggenberger