News

WIRTSCHAFT

KWF-Förderung für Minimundus

12.12.2014
LHStv.in Schaunig: „Kleine Welt am Wörthersee“ erhält Zuschuss in Höhe von 788.000 Euro
In der Regierungssitzung am kommenden Dienstag wird eine KWF einzelprojektbezogene Förderung für die Minimundus GmbH beschlossen. Das gab heute, Freitag, Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig bekannt. „Damit sind die Neugestaltung des Eingangs- und Kassenbereiches sowie die Errichtung des Ausstellungsgebäudes gesichert“, erklärte Schaunig.

Der Verein „Rettet das Kind“ und das Integrations-Zentrum betreiben in Klagenfurt die Minimundus GmbH, besser bekannt als „Kleine Welt am Wörthersee“. „Als Weiterentwicklung zur bestehenden Anlage sowie zur Verlängerung der Saisonöffnungszeiten wird ein Ausstellungsgebäude errichtet, in dem auch die bisherige Gastronomie untergebracht wird. Ein zeitgemäßer Eingangs- und Kassenbereich soll das bestehende Angebot modernisieren“, bestätigte Schaunig.

Im Rahmen der KWF-Richtlinie „Investition“ und des Programms „Investitionen von Dynamischen Unternehmen im Tourismus“ wird die Gewährung eines Zuschusses in Höhe von 788.000 Euro gewährt. Die Gesamtprojektkosten belaufen sich auf acht Millionen Euro.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Zeitlinger