News

LOKAL

Neuer Flusslauf für die Lavant

17.12.2014
LR Holub: LIFE- Projekt Lavant sorgt für Revitalisierung und schafft ökologisch hochwertige Lebensräume
Im Rahmen des LIFE-Lavant-Projekts erfolgten heute, Mittwoch, der Durchstich und die Flutung des neuen Lavant-Flusslaufes. Die Lavant wurde damit aus ihrem Steinkorsett befreit und erhält ein neues, naturnahes Flussbett.

„Der neu geschaffene Flussabschnitt der Lavant in Mettersdorf führt zu einer wesentlichen Verbreiterung der Lavant und bietet damit ausreichend Platz für eine ökologische Lebensraumentwicklung des Flusses. Zudem ist die Lavant mit dem heutigen Durchstich und dem neuen Flusslauf für die meisten Fische wieder durchgängig“, berichtet Umweltreferent Rolf Holub. Mit der Maßnahme wird eine Fischwanderung von der Draumündung bis 21 Kilometerflussaufwärts wieder ermöglicht.

Neben dem neuen Flusslauf sind der Umbau von vier Sohlstufen, Restrukturierungsmaßnahmen zur Schaffung weiterer Lebensräume und die Anbindung von Zubringern an die Lavant weitere Maßnahmen des LIFE-Lavanttal-Projekts.

Insgesamt werden von Seiten des Landes rund 800.000 Euro in das ökologische Projekt investiert, das sich insgesamt auf rund 3,1 Millionen Euro Gesamtkosten beläuft. 50 Prozent davon werden aus EU-Mitteln lukriert, als weitere Finanzierungspartner fungieren das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sowie die ÖBB. Das Ende des Projekts ist mit Dezember 2015 vorgesehen.

Die Lavant galt einst als das fischreichste Fließgewässer Kärntens. Noch heute leben europaweit stark gefährdete Fischarten wie der Steingreßling, der Streber, die Hundsbarbe und der Frauennerfling in der Lavant und sind kärntenweit einzigartig. „Mit der neuen Lavant schaffen wir wichtige Lebensräume für diese bedrohten Arten".


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/LPD