News

LOKAL

LH Kaiser gratuliert neuer Kleine-Chefredakteurin Antonia Gössinger

09.01.2015
Gössinger ist hervorragende Journalistin und Kennerin der Politik – Dank auch an scheidende Chefredakteurin Weissenberger
Die "Kleine Zeitung" Kärnten bleibt in starker, weiblicher Hand. Antonia Gössinger wird als neue Chefredakteurin die Nachfolge von Eva Weissenberger antreten, wie heute, Freitag, berichtet wurde. Landeshauptmann Peter Kaiser nimmt diese Mitteilung zum Anlass und gratuliert der neuen Chefredakteurin. Er wünscht ihr für ihre neue und verantwortungsvolle Aufgabe alles Gute. Gössinger habe sich durch ihr Engagement, durch ihren kritischen Geist und ihre Unbeugsamkeit ausgezeichnet.

Für ihre kritische journalistische Arbeit und ihre Geradlinigkeit sei sie auch schon mehrfach ausgezeichnet worden. Gössinger sei durch ihre langjährige Tätigkeit in Kärnten und ihr umfassendes Wissen über gesellschaftliche und politische Gegebenheiten prädestiniert, „Chefin“ dieser großen und wichtigen Tageszeitung zu sein. Sie überzeugt durch Qualitätsjournalismus. „Eine kritische Presse ist zwar nicht immer angenehm für die Politik bzw. den Politiker, sie ist aber lebenswichtig und unverzichtbar und muss als ein notwendiges Korrektiv ernstgenommen werden“, so Kaiser.

Woche für Woche verstehe sie es, mit ihrer Kolumne „Salz und Pfeffer“ zu streuen und damit sorge sie auch für Diskussionsstoff. Gössinger stehe für ein offenes, tolerantes Kärnten, so Kaiser. Der Landeshauptmann wünscht dem gesamten Kleine-Team viel Erfolg, dazu gehören auch Adolf Winkler als stellvertretender Chefredakteur, Michael Sabath, Uwe Sommersguter sowie Thomas Cik als Mitglieder der Chefredaktion.

Der Landeshauptmann dankt auch für das Engagement der bisherigen Chefredakteurin Eva Weissenberger und wünscht ihr für ihre neue publizistische Tätigkeit in Wien alles Gute.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/LPD