News

LOKAL

Spitalsärzte: Ärztekammervertreter lehnten Angebot ab, eigenes Modell für Gehaltsanhebungen zu erarbeiten

21.01.2015
LHStv. in Prettner: Wunsch des Landes, Jungmediziner besserzustellen, fand kein Gehör
Replizierend auf eine heutige Aussendung des österreichischen Ärztekammerpräsidenten stellt Kärntens Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner zum wiederholten Male die Tatsachen richtig: „Eine gemeinsame Lösung für die Kärntner Spitalsärzte war der ausdrückliche Wunsch des Landes, unsere Hände waren für konstruktive Mitarbeit stets ausgestreckt und bleiben es auch – auch in weiterer Folge können sich die Vertreter der Ärztekammer im Rahmen des Begutachtungsverfahrens noch positiv einbringen, so sie das wollen“. Gescheitert sei eine gemeinsame Lösung bisher am Boykott der Ärztekammervertreter.

Das Angebot des Landes an die Verhandler der Ärztekammer, ein Modell nach eigenen Vorstellungen vorzulegen, in dem auch spezielles Augenmerk auf die Besserstellung von Jungmedizinern gelegt wird, wurde nicht angenommen. „Der ausdrückliche Wunsch des Landes, den
medizinischen Nachwuchs bei den Einstiegsgehältern verstärkt im Rahmen der Gehaltsverhandlungen zu berücksichtigen, wurde von der Ärztekammer abgelehnt, die von einer prozentuell gleichen Anhebung der Gehälter für alle Berufsgruppen nicht abweichen wollte“, stellt Prettner klar.

Das nunmehr für Kärnten umzusetzende Gehaltsmodell orientiert sich an jenem der Steiermark und bringt wesentliche Verbesserungen für die Kärntner Spitalsärzte, teils auch Besserstellungen im Vergleich mit steirischen Kollegen – beispielsweise bei der Abrechnung von Überstunden. „Dass sich die Ärztekammervertreter im Zuge der Verhandlungen einer zukunftsfähigen und gemeinsamen Lösung verschlossen haben, ist äußerst bedauerlich. Im Sinne der Gesundheitsversorgung der Kärntnerinnen und Kärntner war es höchst an der Zeit, eine Lösung herbeizuführen, was im Auftrag von Landeshauptmann Peter Kaiser als Personalreferent nun auch geschehen ist“, so Prettner.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/ KB