News

LOKAL

Zukunft des Klagenfurter Planetariums durch Landesförderung sichergestellt

28.01.2015
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig und LR Benger haben Förderung in Höhe von 75.000 Euro zugestimmt
„Uns ist die Bedeutung des Planetariums Klagenfurt bewusst und unser Wunsch war es, einen langfristigen Fortbestand und eine fachlich hochwertige Nutzung dieser wichtigen Einrichtung zu sichern“, sind sich Landeshauptmann Peter Kaiser, die Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig und Kulturreferent LR Christian Benger einig. „Einem Blick in den Sternen steht nichts mehr im Wege.“ „Das Planetarium ist als Lern- und Erlebnisort wertvoll für Kärnten und für uns alle unverzichtbar“, betonte heute, Mittwoch, Kaiser.

„Für mich ist ein Planetarium eine Bildungs- und Kultureinrichtung. Naturgetreue Simulationen des Himmels und des Universums schaffen einen Erklärungsraum für Astronomie und verwandte Themen“, so Benger. Daher sei auch für die Qualität eines Planetariums entscheidend, am Stand der Technik zu sein.

„Wer in den Sternenhimmel und auf ferne Planeten blickt, muss das auch mit einer scharfen Linse tun. Daher haben wir die Anschaffung des neuen Sternen-Projektors gefördert“, erklärt Benger. Zumal das Planetarium auch eine beliebte Schlechtwetter-Infrastruktur sei. „Wir legen mit dieser Investition auch den Grundstein für ein Planetarium NEU, für das ein entsprechendes Konzept am Tisch liegt.“

Jetzt ist auch die Stadt Klagenfurt aufgefordert, die Zukunft des Planetariums mitzugestalten, und sich an der Finanzierung mit ebenfalls 75.000 Euro zu beteiligen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser/
LHStv.in Schaunig/LR Benger
Redaktion: Kohlweis/ K.B.