News

KULTUR

Kärnten setzt zum 1. KultUrsprung in Wien an

11.02.2015
LH Kaiser präsentiert gemeinsam mit zwei jungen Kärntner Unternehmern neues Veranstaltungsformat in Bundeshauptstadt - Damit beweist Kärnten, dass es sich weiterentwickelt, viel mehr zu bieten hat, offen, jung und trotzdem stolz auf die eigene Kultur ist
Zeigen, dass Kärnten mehr kann als in der Vergangenheit oft dargestellt. Vorurteile gegenüber Kärnten und seiner Bevölkerung einreißen. Mit einem „Charme-Festival“ Kärnten schmackhaft machen. Österreich zeigen, dass Wien auch Kärnten ist. Diese Grundsätze sind das Fundament auf dem die beiden in Wien unternehmerisch erfolgreichen Metnitztaler Brüder Stefan und Andreas Schrittesser, unterstützt von Landeshauptmann Peter Kaiser, ein völlig neues Veranstaltungsformat namens „KultUrsprung“ aus der Taufe gehoben haben.

Dabei werden erstmals am 13. März in der Halle E des Wiener Museumsquartiers Kärntens kulturelle und kulinarische Vorzüge ins Rampenlicht gerückt. Bei Kärntner Musik der anderen Art, einer g´schmackigen Rundreise durch Kärntner Spezialitäten a la Kasnudel und Speck sowie mit einer modernen Trachtenmodenschau und unterhaltsamen, spitzfindigen Kabarett-Einsätzen soll das Publikum nicht nur bestens unterhalten, sondern auf ein anderes, ein junges, modernes, hippes und sexy Kärnten aufmerksam gemacht werden.

„Wir wollen zeigen, dass Kärnten viel mehr kann und ein Land zum Leben und zum Verlieben ist. Mit dem KultUrsprung werden wir in Wien zeigen: Kärnten ist da, wo Kärntner sind“, erklärte heute, Mittwoch, Landeshauptmann Peter Kaiser. Deswegen solle das neue Festival nicht nur die rund 80.000 in Wien lebenden Kärntnerinnen und Kärntner ansprechen, sondern ein breites Publikum anlocken. „Es ist höchste Zeit, dass Kärnten in Wien positiv auf sich aufmerksam macht. Ich bin stolz und froh mit Stefan und Andreas Schrittesser zwei junge Kärntner bei diesem „KultUr“sprung unterstützen zu können“, so Kaiser.

„Wir wollen einer breiten Öffentlichkeit zeigen, dass Kärnten nicht aus verstaubten Klischees besteht. Wer beim KultUrsprung Volkstanzlieder und Schunkelgruppen erwartet, der wird enttäuscht. Wir zeigen das neue, andere Kärnten“, so Stefan und Andreas Schrittesser, die seit fünf Jahren erfolgreich „Schrittessers Speck&Bar“ in Wien betreiben.

Ein Auszug aus dem Programm, macht schon jetzt Lust auf den Kärntner KultUrsprung: So gibt es neben Auftritten der Bands „Mattakustix“ und „Die Unvollendeten“ sowie einem Auftritt von Richie Klammer auch Kabaretteinlagen vom Moderatorinnen-Duo Radeschnig und von Petutschnig Hons. Für Kärntner Sexappeal sorgt eine moderne Strohmeier-Trachtenmodenschau. Und für das leibliche Wohl sorgt Schittessers Speck&Bar mit Getränken und Köstlichkeiten aus der Heimat.

Der Name ist am 13. März also Programm: KultUrsprung unterstreicht den Kult Kärnten und seine vielfältige Kultur, die dadurch besticht, dass sich Neues mit Ursprünglichem verbindet und ergänzt.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser/fritz-press