News

LOKAL

S 37 wird verkehrssicher ausgebaut

19.02.2015
Straßenbaureferent LR Köfer: Nach intensiven Verhandlungen mit der ASFINAG werden nun 82 Millionen Euro in Ausbau investiert
Nach Gesprächen mit den lokalen Bürgerinitiativen und der ASFINAG wird der Vorschlag von Straßenbaureferent LR Gerhard Köfer in Angriff genommen: „Im Sinne der Sicherheit wird nunmehr der Streckenabschnitt Klagenfurt - St. Veit Nord gebaut“, teilte Köfer heute, Donnerstag, mit.

„Der Ausbau der S37 führt zu mehr Sicherheit, einerseits durch die Trennung der Fahrbahnen, andererseits durch die Errichtung von Wildschutzmaßnahmen und die Verlängerung der Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen“, betonte Köfer. Der Ausbau habe nichts mit einer Autobahn zu tun, sondern diene lediglich der Errichtung einer sicheren Mitteltrennung mittels Betonleitelementen. Ebenso werden die bestehenden Lärmschutzmaßnahmen verbessert. Den Einwänden einer Bürgerinitiative gegen den Sicherheitsausbau kann der Straßenbaureferent wenig Verständnis entgegenbringen.

„Diese Investition ist neben der zweiten Röhre für den Karawanken-Tunnel das größte Straßenbauprojekt Kärntens in den nächsten Jahren“, stellte Köfer fest. „Mein Wunsch wäre, dass der Ausbau im Sinne der Sicherheit deutlich schneller als geplant erfolgt.“


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Zeitlinger