News

LOKAL

FSME-Impfaktion 2015: Impfschutz ist Selbstschutz

27.02.2015
Gesundheitsreferentin LHStv.in Prettner: Land bietet kostengünstigen Schutz gegen Zeckenbisse
Auch 2015 bietet das Land Kärnten über das Gesundheitsreferat im Rahmen der FSME-Impfaktion die Möglichkeit, sich kostengünstig gegen die drohenden Folgen eines Zeckenstichs, insbesondere gegen die gefährliche Gehirnhautentzündung, impfen zu lassen. „Besonders älteren Menschen möchte ich den Impfschutz ans Herz legen, sie zählen zur Hauptrisikogruppe. Geimpft wird im Zeitraum von März bis Ende September 2015“, gab heute, Freitag, Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner bekannt.

Erhältlich ist die Impfung, die allen Kärntnerinnen und Kärntnern und den Gästen in unserem Land ab dem vollendeten ersten Lebensjahr (bei besonders hohem Ansteckungsrisiko ab dem siebenten Lebensmonat) empfohlen wird, in allen Gesundheitsämtern und bei niedergelassenen Ärzten. Über Auffrischungsimpfungen und das Vorgehen nach einem Zeckenstich informieren Gesundheitsämter, Ärzte und Apotheker.

Nach der Grundimmunisierung soll die Impfung alle fünf Jahre aufgefrischt werden, ab dem 60. Lebensjahr ist die Auffrischungsimpfung alle drei Jahre empfohlen. Besonders ältere Menschen sind von den möglichen Folgen eines Zeckenbisses, wie der gefährlichen Gehirnhautentzündung bedroht, weshalb ab dem 60. Lebensjahr eine Auffrischungsimpfung alle drei Jahre empfohlen wird.

Die FSME-Impfung wird in den Gesundheitsämtern um 27 Euro für Erwachsene und 23 Euro für Kinder angeboten. Versicherte der Kärntner Gebietskrankenkasse zahlen 23,30 Euro (Erwachsene) beziehungsweise 19,30 Euro (Kinder), da die Refundierung direkt zwischen dem Land Kärnten und der Kärntner GKK abgewickelt wird. Zudem werden weitere kostenlose Impfungen, wie beispielsweise gegen Masern, Mumps und Röteln für alle Altersstufen, für bis zu 6-Jährige die Sechsfachimpfung oder auch gegen Pneumokokken für Säuglinge und Kleinkinder angeboten.

„Impfschutz ist Selbstschutz und ich kann nur an alle Kärntnerinnen und Kärntner appellieren, von den Angeboten des Landes auch Gebrauch zu machen“, betonte Prettner.

I N F O: Eine Liste aller Gesundheitsämter und Impfstellen des Landes Kärnten findet man unter www.ktn.gv.at im Themenbereich „Gesundheit – Gesundheitsvorsorge“; Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 5 (Kompetenzzentrum Gesundheit); UA Sanitätswesen; E-Mail: abt5.sanitaetswesen@ktn.gv.at; Tel.: 050 536 15052.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Zeitlinger