News

LOKAL

Petzen: Verbindliches Angebot eines privaten Investors liegt vor

27.02.2015
LH Kaiser und LHStv.in Schaunig: Fortbestand der Petzen ist gesichert – Immense Bedeutung für regionale Entwicklung
„Der Fortbestand der Petzen ist gesichert“, das gaben heute, Freitag, Landeshauptmann Peter Kaiser und Finanzreferentin Gaby Schaunig bekannt. Dem Land Kärnten liege nun ein verbindliches Angebot eines privaten Investors zur Übernahme der Petzen vor. Das Konzept des Investors, der noch nicht namentlich genannt werden will, sieht den schwerpunktmäßigen Ausbau des Sommerbetriebes vor. Ebenso wurde die beabsichtigte Fortführung eines Winterbetriebes in Aussicht gestellt.

„Damit bekommt die Petzen eine neue Chance. Die Bemühungen und finanziellen Investitionen der Kärntner Landesregierung in die laufende Wintersaison, mit der Fortführung des Liftbetriebes an den ersten zwei Märzwochenenden sowie die Anstrengungen der Bürgermeister vor Ort haben sich gelohnt“, betonte Kaiser .Er hob zudem die Bedeutung der Petzen für den Südkärntner Raum und den Geopark Karawanken hervor.

Gemäß den Ausschreibungskriterien werden seitens der öffentlichen Hand in den nächsten drei Jahren jeweils 250.000 Euro, sowie einmalig 180.000 Euro für bauliche Fertigstellungen für den heurigen Sommerbetrieb aufgewendet. Laut Kaiser und Schaunig haben die betroffenen Gemeinden der Tourismusregion Südkärnten ihr Bekenntnis zur Mitfinanzierung gegeben.

Die Ausschreibungskriterien sind, im Vergleich zu den vor einigen Monaten vorgelegten, weitestgehend gleich geblieben. „Aus rechtlichen Gründen, werden trotzdem auch die bisherigen Bieter eingeladen ein Angebot zu legen“, erklärte Schaunig. Jetzt liege es auch an der Bevölkerung die Angebote auf der Petzen zu nutzen, um dem Hausberg der Unterkärntner auch langfristig eine wirtschaftlich positive Perspektive zu geben.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, LHStv.in Schaunig
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger