News

LOKAL

Dank an Pädagoginnen und Pädagogen

06.03.2015
LH Kaiser: Umfassende Bildung inklusive Politischer Bildung ist gefordert – Auch LSP Altersberger dankt für vorbildhaft geleistete Bildungsarbeit
Anlässlich ihrer Ruhestandsversetzung wurden am Donnerstag insgesamt 51 LehrerInnen sowie vier MusikschullehrerInnen und 14 weitere Bedienstete an allgemein und berufsbildenden mittleren und höheren Schulen zu einer Feierstunde in den Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung geladen. Der amtsführende Präsident Rudolf Altersberger dankte dem Bildungsreferenten und Landeshauptmann Peter Kaiser für die offizielle Einladung, die in dieser Form erstmals erfolgt sei. Kaiser drückte namens des Landes Dank und Wertschätzung gegenüber den Pädagoginnen und Pädagogen aus.

„Das Land ist stolz auf Eure geleistete Arbeit und sagt Danke“, so Kaiser. Er skizzierte den umfassenden Bildungsbegriff, den es heute brauche. Dieser sehe intellektuelle Bildung genauso vor wie soziale und manuelle Intelligenz. Hinzukommen müsse auch das emanzipative Element mit der Kompetenz zu kritischer Auseinandersetzung. Das Wissen um die Demokratie sowie das Bewusstsein, für die Demokratie einzutreten, müssten stets aufs Neue gestärkt werden. Umso notwendiger sei die Einführung von Politischer Bildung an den Schulen, unterstrich der Landeshauptmann seine Forderung. Den Pädoginnen und Pädagogen wurden Dekrete überreicht. Der Landeshauptmann und der Landesschulratspräsident wünschten ihnen alles Gute für ihren wohlverdienten sogenannten Ruhestand. Umrahmt wurde die Feier musikalisch vom Lehrer-Duo Anton Boschitz und Roman Verdel.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/k.b.
Fotohinweis: LPD/Walter Fritz