News

LOKAL

Land der Frauen zukunftsreich – Kärntens Frauen in der Politik

06.03.2015
LHStv.in Prettner: Erweiterung der Führungen im Klagenfurter Landhaus rücken weibliche Politik in den Fokus
Im Vorfeld des Internationalen Frauentags erweitern Kärntens Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner und das Referat für Frauen und Gleichbehandlung in Kooperation mit Kulturlandesrat Christian Benger, dem Kärntner Landesmuseum und dem Kärntner Landesarchiv das Angebot der Führungen im Klagenfurter Landhaus und setzen einen neuen Fokus auf die weibliche Politik in Kärnten.

„Der aktuelle Schwerpunkt rückt die Frauen in der Kärntner Politik in den Mittelpunkt und zeigt den Besucherinnen und Besuchern Spuren im Klagenfurter Landhaus, die jene Frauen setzten, die sich bereits seit der Ersten Republik für die Rechte der Frauen eingesetzt und die Gesellschaft maßgeblich mitgestaltet haben“, so Prettner über das neue, frauenspezifische Angebot.

Heute, Freitag, fand die erste Führung von Isabella Holzer vom Kärntner Landesmuseum für amtierende, ehemalige und zukünftige Kärntner Politikerinnen sowie Kärntner Medienvertreterinnen statt, bei der sich neben Prettner selbst Frauenbeauftragte Michaela Slamanig, die weiblichen Abgeordneten zum Kärntner Landtag, Nationalratsabgeordnete a.D. Helga Hieden-Sommer, LRin a.D. Karin Achatz, Nationalrätin Irene Szep und weibliche Nachwuchshoffnungen des Politikerinnenlehrgangs auf die Spuren der weiblichen Politik begaben.

„Die Erweiterung des Angebots im Klagenfurter Landhaus ist für Einheimische und Gäste eine tolle Gelegenheit, die weibliche Geschichte des Landes greifbar zu erleben und jenen Frauen, die sich aktiv für die Rechte von Frauen eingesetzt haben Respekt zu zollen“, meint Slamanig. Im Anschluss an die Führung durch das Landhaus wurden die Frauen von Landtagspräsident Reinhart Rohr, der sich als großer Befürworter des Projektes hervortat, bei einem kleinen Empfang willkommen geheißen.

In den Themenführungen wird ein historischer Bogen von Marie Tusch, als eine der ersten Parlamentarierinnen im Hohen Haus, bis hin zum Hier und Jetzt gespannt, der eindrucksvoll den Einsatz und die Leistungen von Frauen in der Politik in Szene setzt. „Die Kämpferinnen für Frauenrechte der Vergangenheit und ihre Erfolge sind unvergessen und bilden die Basis für wesentliche Rechte unserer heutigen Gesellschaft – mit dem neuen Schwerpunkt soll dies für die breite Öffentlichkeit entsprechend zugänglich gemacht werden“, so Prettner. Auf Anfrage wird die Führung mit weiblichem Schwerpunkt von Isabella Holzer ab sofort nämlich auch ganzjährig allen Interessierten angeboten.

Weitere Themenführungen finden am 7. und 8. März jeweils um 11 Uhr und um 14 Uhr statt, Treffpunkt ist im Wappensaal, der Eintritt ist frei. Jeweils nach der Führung im Landhaus um 14 Uhr wird zusätzlich eine Stadtführung mit Renate Aichholzer (Austriaguide) stattfinden, die sich ebenfalls auf bemerkenswerte Kärntner Frauen beziehen wird. Anmeldung unter Tel.: 0463 57757 215 oder per E-Mail an isabella.holzer@landesmuseum.ktn.gv.at


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner