News

SPORT

Zwei Kärntner Ski-Junioren holten WM-Edelmetall

09.03.2015
Sportreferent LH Kaiser gratulierte Marco Schwarz zum Slalom-Junioren Vizeweltmeistertitel und Katharina Truppe zu Slalom-WM-Bronze - Zweite Medaille für Markus Salcher bei Para-WM
Bei der alpinen Ski-Junioren-Weltmeisterschaft in Hafjell (NOR) standen heute, Montag, zwei Kärntner Nachwuchsski-Rennläufer im Mittelpunkt. Der Radentheiner Marco Schwarz vom SC Bad Kleinkirchheim bzw. die Finkensteinerin Katharina Truppe vom ASKÖ St. Veit eroberten im Slalom die Silber- bzw. Bronzemedaille. Bei der Para-WM im nordamerikanischen Panorama holte Markus Salcher im Riesentorlauf ebenfalls Silber.

„Wer sich von Rang 27 nach dem ersten Lauf auf Rang zwei wie Schwarz bzw. von Rang elf auf Rang drei wie Truppe katapultiert, muss Nervenstärke haben. Ich gratuliere den beiden ebenso herzlich wie abermals Salcher zu seiner zweiten Silbermedaille im Namen aller Kärntnerinnen und Kärntner sowie als Sportreferent und Landeshauptmann", betonte Kaiser. Kärnten könne stolz sein über zwei derartige Ski-Nachwuchstalente zu verfügen und auch Salcher könne mit siner tollen WM-Leistung zufrieden sein.

Der Landeshauptmann verhehlte auch heute nicht, dass in keinesfalls leichten Zeiten für Kärnten, derart positive Nachrichten wichtig für das Bundesland seien.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger