News

LOKAL

Prima la musica bringt zahlreiche Musiktalente auf die Bühne

22.03.2015
LH Kaiser gratuliert den Preisträgerinnen und Preisträgern – Jugend leistet Hervorragendes - Dank an Musikpädagoginnen und -pädagogen
In der musikalischen Ausbildung vieler junger Menschen spielt das Thema Wettbewerbe eine wichtige Rolle: sie sind Standortbestimmung und Bestätigung der eigenen Leistungsfähigkeit ebenso wie Beitrag zur Persönlichkeitsbildung und Lernprozess im Umgang mit Erfolgen oder Enttäuschungen. Der größte österreichische Wettbewerb für junge Musikerinnen und Musiker ist prima la musica, der von der Organisation Musik der Jugend Österreich durchgeführt wird. Jährlich messen sich die besten jungen Talente zuerst im eigenen Bundesland miteinander. Die Sieger der Landeswettbewerbe werden in weiterer Folge zum Bundeswettbewerb entsandt, der jedes Jahr in einem anderen österreichischen Bundesland (oder in Südtirol) stattfindet. Zahlreiche Preisträger von prima la musica haben die Musik zu ihrem Beruf gemacht und sind heute als Solisten, Orchestermusiker oder Musikpädagogen höchst erfolgreich tätig.

Die Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung ging heute, Sonntag, in der CMA Ossiach über die Bühne. Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte allen Preisträgern, den insgesamt 245 Schülerinnen und Schülern und dankte ihnen für ihre großartigen Leistungen. 44 davon werden beim Bundeswettbewerb in Eisenstadt dabei sein, ihnen wünschte der Landeshauptmann viel Erfolg beim Bundeswettbewerb. Er dankte auch dem Organisationsteam des Wettbewerbs, allen voran Johannes Hirschler.

Es sei sehr schön, dass es so viele muszierende Jugendliche gibt, die ihre Talente mit großem Engagement verbinden. Der Wettbewerb zeige auch die hohe Qualität der Musikschulen auf und ohne die vielfache Unterstützung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Lehrerinnen und Lehrer sowie auch durch die Eltern wären so großartige Leistungen wohl kaum möglich. Das Ausmaß an Talent, Können und Begeisterung, das sich bei prima la musica zeige, mache große Freude, so Kaiser. Um den musikalischen Nachwuchs in Kärnten brauche man sich daher auch keine Sorgen zu machen.

Unter den vielen Ehrengästen und Vertretern von Musikeinrichtungen sowie dem Landeskonservatorium befand sich auch Bürgermeister Johann Huber aus Ossiach.

Der Bundeswettbewerb findet von 21. bis 28. Mai in Eisenstadt statt und wird vom Preisträgerkonzert mit Preisverleihung am Samstag, 30. Mai 2015 um 15 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt abgeschlossen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: kb
Fotohinweis: LPD/Höher