News

POLITIK

Transparente Abläufe im Straßenbau

08.04.2015
LR Köfer: Bürgeranliegen finden stärker Gehör – Zu jeder Zeit faire, finanzierbare und transparente Entscheidungen
Zu Beginn seiner Amtszeit als Referent für Straßen- und Brückenbau hat sich Landesrat Gerhard Köfer klar dafür ausgesprochen, die Bevölkerung in alle Projekte und Vorhaben – vom Start weg – unmittelbar einzubinden. „Nur vollkommene Transparenz in allen politischen Abläufen schafft bei der Bevölkerung Vertrauen. Ich verfolge als Landesrat die Maxime, dass Entscheidungen von den Betroffenen vor Ort mitgetragen und alle Mittel höchst effizient, sparsam und wirksam eingesetzt werden“, betont er. In der Regierungssitzung gestern, Dienstag, hat Köfer einen umfangreichen Bericht über seine Zusammenarbeit mit Bürgerinitiativen in ganz Kärnten vorgelegt.

Der Straßenbaureferent betont einmal mehr, dass „Drüberfahren“ über Bürgerinteressen in seinem Verantwortungsbereich keinen Platz habe. Betroffene Anrainer würden mit ihren unterschiedlichen Interessen, Sorgen und Ängsten bei ihm stets ein offenes Ohr finden. „Es muss zu jeder Zeit faire, finanzierbare und transparente Entscheidungen geben“, führt Köfer aus.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Böhm