News

LOKAL

Auf zur Klagenfurter Freizeitmesse

10.04.2015
LH Kaiser eröffnete das wirtschaftliche Schaufenster – 490 Aussteller aus 14 Nationen – 47.000 Besucher erwartet
Die Freizeitmesse und die Auto&Bike wurden heute, Freitag, in Klagenfurt eröffnet. 490 Aussteller aus 14 Nationen präsentieren dabei bis einschließlich Sonntag ihre Produkte und Angebote, mehr als 47.000 Besucher werden erwartet. Zu den Highlights zählen eine internationale Motocross-Freestyle-Show, Grillshows mit Doppelgrill-Weltmeister Adi Matzek oder Modellkunstflug-Shows mit dem Kärntner Doppelweltmeister Gernot Bruckmann.

Bruckmann war es auch, der Landeshauptmann Peter Kaiser mit seiner Vorführung auf eine Metapher brachte. Er ließ nämlich seinen Modellflieger über den Köpfen der Besucher schweben. Kaiser sprach daraufhin das Damoklesschwert der Heta/Hypo an. „Auch in dieser prima causa ist aber alles steuerbar, wie der Flieger von unserem Weltmeister. Wir brauchen dafür Gemeinsamkeit, Klarheit, Zusammenhalt und die Bereitschaft, Dinge auf uns zu nehmen“, ist der Landeshauptmann zuversichtlich, dass es zu einer Lösung kommen werde. Die Freizeitmesse bezeichnete er als wichtiges wirtschaftliches Schaufenster im Freizeitparadies Kärnten. Die Messeeröffnung nutzte er aber auch, um „kleine Zeichen und erste Erfolge der gemeinsamen Anstrengungen“ hervorzuheben. So sei die Jugendarbeitslosigkeit in Kärnten leicht gesunken, die Beschäftigung angestiegen und es gebe mehr offene Stellen als im Vorjahresvergleich.

Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz sagte, dass die Freizeitmesse für die Klagenfurterinnen und Klagenfurter, viele Gäste aus dem In- und Ausland und auch für sie ein Fixtermin sei. Sie versicherte, dass die Stadt Klagenfurt weiter zu 100 Prozent hinter der Messe stehe.

Für die Kärntner Wirtschaftskammer sprach Präsident Jürgen Mandl, für das Gremium Fahrzeughandel in der Wirtschaftskammer Hubert Aichlseder und für die Kärntner Gärtner und Baumschulen Bernhard Wastl. Messepräsident Albert Gunzer begrüßte u.a. auch den zweiten Landtagspräsidenten Rudolf Schober, die Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler und Christian Scheider, Stadtrat Otto Umlauft und Stadträtin Ruth Feistritzer, Sloweniens Generalkonsulin Dragica Urtelj, Prälat Michael Kristof und Landesamtsdirektor Dieter Platzer. Gunzer verwies auch darauf, dass im Rahmen der Freizeitmesse die Landeslehrlingswettbewerbe der Floristen und Frisöre stattfinden. Gesanglich umrahmt wurde die Messeeröffnung von Sabine Neibersch.

Infos unter www.kaerntnermessen.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; Kärntner Messen
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress