News

POLITIK

Bundespräsidentenbesuch 1 – Großartige Länderspielstimmung in Klagenfurt

24.04.2015
BP Fischer und LH Kaiser nahmen U16-Länderspielankick Österreich gegen Brasilien vor – EU-Praktikanten als Ehrengäste
Die erste Station seines zweitägigen Besuches in Kärnten führte Bundespräsident Heinz Fischer heute, Freitag, in die EM-Arena nach Klagenfurt. Gemeinsam mit Landeshauptmann Peter Kaiser nahm das Staatsoberhaupt den Ankick des Auftaktspieles des 12. Internationalen Fußballturniers der Nationen zwischen den U16 Nationalteams von Österreich und Brasilien vor. Zudem fand ein Treffen mit 183 EU-Praktikanten und 14 Personen des gemeinnützigen sozialen Dienstleistungsvereins autArk statt.

Der Bundespräsident und der Landeshauptmann waren von der Stimmung im großartig besuchten Stadion begeistert und lobten die tolle Organisation. Beide verwiesen auf den verbindenden Charakter des Sports. Kaiser begrüßte das brasilianische Team mit einigen Worten in dessen Landesssprache Portugisisch und das österreichische Team als die Zukunft des heimischen Fußballs. In der Länderspielpause wurden von Fischer und Kaiser die Kärntner Nachwuchsfußballmeister (U12: VST Völkermarkt, U14: WAC, U16 und U18: Austria Klagenfurt) geehrt.

Vor dem Länderspiel tauschten sich Bundespräsident, Landeshauptmann und Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz mit jungen Leuten über deren Auslandserfahrungen aus. Die kurze Interviewrunde moderierte Lisa Sandrieser. Fischer erzählte, dass er seine ersten Auslandserfahrungen mit 14 Jahren in Großbritannien gemacht und dann auch in Amerika studiert habe. Dabei habe er viel gelernt und für später mitgenommen. Kaiser zeigte sich stolz auf junge Menschen, die sich auf eigene Füße stellen und in die Welt hinaus gehen würden. So lerne man am besten Kulturen, Sprachen und Menschen kennen, erweitere seinen Erfahrungsschatz ungemein. Mathiaschitz meinte, dass Auslandsaufenthalte Schranken in den Köpfen abbauen würden, ihr Sohn sei in Ecuador und ihre Tochter in Australien gewesen.

Vor dem Stadion empfangen wurde der Bundespräsident bei seiner Ankunft in Kärnten neben Kaiser und Mathiaschitz auch von Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler und Fußballturnierorganisator Bürgermeister Walter Hartlieb.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Zeitlinger/Böhm
Fotohinweis: LPD/fritz-press