Presseaussendungen

LOKAL

Vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip

06.05.2015
LHStv.in Schaunig: Änderung des Vergabeverfahrens unterstützt regionale und kleine Unternehmer bei öffentlichen Aufträgen
Das Land Kärnten, die Wirtschaftskammer, der technische Arbeitskreis des GBV (Dachverband der österreichischen gemeinnützigen Bauvereinigungen) und die Wohnbauförderungsabteilung haben in mehreren Arbeitssitzungen ein umsetzungsreifes „Bestbietermodell“ bei den Bauauftragsvergaben der gemeinnützigen Wohnbauvereinigungen erarbeitet, das als auftragsbezogene Zuschlagskriterien neben dem Preis auch qualitative Kriterien vorsieht. „Es sind vor allem die regionalen und kleinen Unternehmer in der Baubranche, die bei diesen Änderungen des Vergabeverfahrens bei öffentlichen Aufträgen verstärkt unterstützt werden“, bestätigte heute, Mittwoch, Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig bei einer Pressekonferenz im Anschluss an den Wohnbauförderungsbeirat.

Schaunig bedankte sich bei den Sozialpartnern und bei der zuständigen Fachabteilung der Landesregierung für die produktive Zusammenarbeit. Denn eines sei allen klar: „In diesen schwierigen Zeiten ist ein Schulterschluss zwischen Politik und Sozialpartnern oberstes Gebot“, betonte Schaunig.

„Für die Wirtschaftskammer ist es sehr erfreulich, dass es uns in zahlreichen gemeinsamen Sitzungen gelungen ist, ein Ziel zu erreichen und das ist unter anderem Fairness am Bau“, betonte der Innungsmeister Bau in der Wirtschaftskammer, Stefan Hasse. Durch die neuen Vergaberichtlinien würden Betriebe verstärkt geschützt. „Der Schwächung der Klein- und Mittelbetriebe muss entgegengewirkt werden“, so Hasse.

In Zukunft werde verstärkt auf sozialpolitische und Qualitätskritierien geachtet. Die Vergabe erfolge nach dem Bestbieterprinzip. „Qualität im Wohnbau muss auch etwas kosten“, ergänzte Günther Kostan , Obmann der Vorstädtischen Kleinsiedlungs GmbH.

Otmar Petschnig, Vizepräsident der Industriellenvereinigung Österreich, hob den heutigen Tag als besonders wichtig hervor: „Es ist etwas Unösterreichisches geschehen. Seit 20 Jahren redet man davon, dass nicht der Billigstbieter sondern der Bestbieter den Bauauftrag erhalten soll. Kärnten hat hier die Vorreiterrolle übernommen und ich kann zu diesem Quantensprung nur gratulieren.“

Als Ziele gelten: faire Vergaben und hoher volkswirtschaftlicher Nutzen, Wertschöpfung in Kärnten anheben, Aufträge und Chancengleichheit für kleine und mittlere Betriebe in Kärnten sichern, Ausbildung von Lehrlingen und Beschäftigung von älteren Personen ermöglichen, Lohn- und Sozialdumping vermeiden, Sicherung von Dauerarbeitsplätzen, umweltschonende Effekte, Unzulässigkeit von Sub-Subvergaben und vertiefte Angebotsprüfung. Das Ausscheiden spekulativer Angebote ist Standard in der Wohnbauförderung.

Weiters wird in den Ausschreibungsbedingungen ein Passus aufgenommen, wonach – bei sonstiger Pönalverpflichtung – die Anzahl an überlassenen Arbeitskräften nicht mehr als ein Drittel der durchschnittlichen projektspezifischen Teamstärke (Mannschaft/Partie) betragen darf. Die Profiteure des geänderten Vergabeverfahrens bei öffentlichen Aufträgen sind die Allgemeinheit und die Wirtschaft, weil lokale und regionale Unternehmer Aufträge erhalten und abgesichert sind. Weiters die Arbeitnehmer, weil sie vor Ort Arbeitsplätze zu gerechten Löhnen vorfinden sowie die Gemeinden und das Land, weil die Abgaben im Land bleiben.

„Die Kompetenz muss weiter im Land bleiben. Dadurch werden junge Menschen Kärnten nicht verlassen und kehren auch wieder zurück“, war der einhellige Tenor der an der Pressekonferenz teilnehmenden Experten.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Sternig
Foto: Büro LHStv.in Schaunig

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.