News

SPORT

„Kärnten Läuft“: 14. Auflage mit neuem Streckenverlauf

18.05.2015
Sportreferent LH Kaiser: „Kärnten Läuft“ - Bewerbe bieten jedem etwas, wenn man sich gerne bewegt - Halbmarathon hat neuen Streckenverlauf – Viertelmarathon einen neuen Startbereich
Mit Bewährtem punkten, mit Neuerungen begeistern bzw. „Mehr See geht nicht“. Unter diesen Slogans stand heute, Montag, die „Kärnten Läuft“-Auftaktpressekonferenz in Pörtschach. OK-Chef Michael Kummerer konnte dazu Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Raiffeisen-Vorstandssprecher Peter Gauper, den Geschäftsführer der Wörthersee-Touristik, Roland Sint, Pörtschachs Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz und Landessportdirektor Arno Arthofer begrüßen. Die 14. Auflage des Laufevents, vom 21. bis 23. August, kann heuer mit einem neuen Halbmarathon-Streckenverlauf und einem neuen Startbereich für den Viertelmarathon (Strandbad Pörtschach) aufwarten. Der Halbmarathon ist zugleich die österreichische Staatsmeisterschaft und österreichische Meisterschaft (U23, Masters).

Der Landeshauptmann zeigte sich begeistert von der neuen Streckenführung: „Die Strecke direkt am See, rund um die Pörtschacher Halbinsel und um den Krumpendorfer Yachthafen, ist ideal für die Stimmung und auch eine tolle Werbung für beide Gemeinden“. Kaiser ist sich sicher, dass einer Teilnehmersteigerung keine Grenzen gesetzt seien. „Im Vorjahr nahmen rund 8.000 Sportlerrinnen und Sportler aus über 30 Nationen an den sieben Bewerben teil. Das breitgefächerte Laufangebot bietet allen Hobbyläufern etwas, wenn man sich gerne bewegt“. Der Sportreferent verwies zudem auf den Wiener Städtische Wörthersee-Nightrun über 4,2 Kilometer. „Er ist am Vortag (22. August), ideal für die letzte Formüberprüfung“.

Kummerer ist überzeugt, dass mit dem Halbmarathon-Blockstart seit dem Vorjahr und der heurigen neuen Streckenführung sich die Attraktivität des Laufevents weiter erhöhen werde. Gleichzeitig hob er die Gesundheitsförderung hervor. „Jedes Laufevent fördert sie. Mit unterschiedlichsten Werbeaktionen über das ganze Jahr in ganz Österreich und im benachbarten Slowenien und in Italien wollen wir mit unseren Sponsoren den Gesundheitsaspekt des Breitensports und der aktiven Bewegung allen Hobbyläufern näher bringen“, betonte der Marketingchef. Welche Topstars an den Start gehen werden, verriet Kummerer noch nicht. „Wir zahlen keine großen Gagen. Die Topläufer kommen wegen dem tollen Ambiente und sehen den Halbmarathon als Vorbereitung“.

Für Raiffeisenvorstand Gauper ist die neue Streckenführung ein Qualitätssprung. „Die alte Schleife in Krumpendorf war für die Hobbyläufer eine Kopfsache. Mit der neuen Strecke sind schöne Szenen garantiert“, so Gauper. Ziel des Raiffeisen-Frauenlaufes über 4,2 Kilometer seien über 600 Läuferinnen. „Wir wollen noch mehr Frauen zum Laufen motivieren. Er ist der optimale Einstieg für Hobbyläuferinnen. Immer mehr nehmen dann im Folgejahr bereits am Viertel- oder Halbmarathon teil“, berichtete er.

Sint hob den Werbewert für den Tourismus hervor und berichtete, dass es rund um den Wörthersee bereits mehr als 320 Kilometer ausgeschilderte Laufstrecken gäbe.

I N F O: Voranmeldeschluss für alle Laufbewerbe ist der 5. August. Die Startunterlagenausgabe erfolgt am 21. August (14 bis 20 Uhr) und 22. August (9 bis 20 Uhr) in der Running City am Metnitzstrand. An diesen beiden Tagen sind auch Nachnennungen möglich.

Die Anmeldung zur Halbmarathon-Staatsmeisterschaft ist bis 12. August möglich. Weitere Infos unter www.oelv.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser/Weichselbraun KLZ