News

LOKAL

B82: Sperre nach Hangrutschung bleibt bis auf Weiteres aufrecht

19.05.2015
LR Köfer: Nächste Beurteilung erfolgt morgen um 10.00 Uhr
Im Bereich des Steinbruches Modre/Terpetzen ist es zu einer Rutschung des Abraummateriales gekommen. Diese Rutschung ist nach wie vor aktiv. Die Sperre der B82 Seeberg Straße bleibt in diesem Bereich bis auf Weiteres aufrecht. Eine neue Beurteilung der Situation erfolgt morgen um 10.00 Uhr. Das teilte heute, Dienstag, Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer mit.

Der Verkehr muss großräumig über die B70 Packer Straße und die B92 Görtschitztaler Straße umgeleitet werden. „Es ist auf Grund der Rutschung zu keinerlei Schäden gekommen. Bei der Sperre handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, da man den Verlauf der Rutschung nicht abschätzen kann und eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern auf der B82 nicht mit 100-prozentiger Sicherheit auszuschließen ist“, betont Köfer.

Der betroffene Hang befindet sich innerhalb des Abbaugebietes des Steinbruches, nach einer Befliegung durch die Landesgeologie wird das Volumen auf ca. 100.000 bis 150.000 m³ geschätzt.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Gollob/Böhm