News

LOKAL

Gemeinnütziger Wohnbau ist Investition in menschlichere Zukunft

29.05.2015
LHStv.in Schaunig bei Verbandstag der Gemeinnützigen Wohnungswirtschaft in Klagenfurt
Der diesjährige Verbandstag der Gemeinnützigen Wohnungswirtschaft im Klagenfurter Konzerthaus stand heute, Freitag, ganz im Zeichen der aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf den Wohnbau. “Die Gemeinnützige Wohnungswirtschaft Österreichs ist für uns in den Bundesländern ein unverzichtbarer Partner“, betonte Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig. Die gemeinnützigen Bauvereinigungen seien ein zuverlässiger Garant für eine Preisbremse bei den Mieten.

„Sozialer Wohnbau soll in gut erschlossenen Lagen, so insbesondere im innerstädtischen Bereich und in Ortszentren, erfolgen“ hob die Wohnbaureferentin hervor. Bauten, die an peripheren Lagen errichtet würden, führten zu höheren Aufschließungskosten, die sich in der Miete niederschlagen und zu einem höheren Mobilitätsaufwand für die Mieterinnen und Mieter würden. Zudem müsse schon bei der Errichtung auf energieeffizientes Bauen geachtet werden, um die immer höher werdenden Energie- und Betriebskosten für Mieterinnen und Mieter zu senken. Außerdem seien zusätzlich Maßnahmen bei der Wohnbeihilfe erforderlich, um insbesondere die ansteigenden Betriebskosten in sozialen Härtefällen abzufedern.

Weiters würden sich im Wohnbau die gesellschaftlichen Verhältnisse ändern. Starre baulich-räumliche Strukturen, die für bestimmte Verhältnisse maßgeschneidert seien, könnten auf diese Dynamiken nicht reagieren. „Die gesellschaftlichen Veränderungen erfordern neue Konzepte des Wohnens sowie eine ökologisch schonende Bauweise“, so Schaunig.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Sternig
Foto: Büro LHStv.in Schaunig