News

WIRTSCHAFT

Grünes Licht für weitere 110 geförderte Wohnungen in Kärnten

15.06.2015
LHStv.in Schaunig: Flächendeckende und bedarfsorientierte Versorgung mit günstigen Wohnungen im Mittelpunkt der Förderzusagen
In der Regierungssitzung morgen, Dienstag, werden zwei Förderanträge zum Bau von insgesamt 110 Wohnungen zur Beschlussfassung eingebracht. Das teilte heute, Montag, Finanz- und Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig mit. Eine flächendeckende und bedarfsorientierte Versorgung mit günstigen Wohnungen stehe im Mittelpunkt der Förderzusagen.

Die Bauvereinigung „Fortschritt“ errichtet in 9020 Klagenfurt, Grete-Bittner-Straße 18-30, 98 Wohneinheiten. „Der Baubeginn ist noch für Juni 2015 und die Fertigstellung im Dezember 2016 geplant“, erklärte Schaunig. Die Gesamtbaukosten belaufen sich laut ihr auf 15.195.836,27 Euro.

In 9074 Keutschach 101 und 102 baut die „Kärntner Heimstätte“ zwölf Wohneinheiten. Der Baubeginn wird mit Juni 2015 und die Fertigstellung mit Februar 2017 bekanntgegeben. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 1.774.278,14 Euro.

„Das Wohnbauprogramm sieht bis 2016 vor, dass von Althofen bis Zell Pfarre Mietwohnungen gebaut werden“, betonte die Wohnbaureferentin.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/Böhm