News

LOKAL

Österreichs größte und leistungsfähigste E-Tankstelle in Villach eröffnet

18.06.2015
LR Holub: Zahlen belegen, dass E-Mobilität in Kärnten weiter im Aufwind ist
Energie- und Umweltreferent Rolf Holub eröffnete heute, Donnerstag, in Villach gemeinsam mit KELAG-Vorstand Manfred Freytag und Daniel Hammerl von „Tesla Motors“ Österreichs größte und leistungsfähigste E-Tankstelle. In der Maria-Gailer-Straße/Ecke Bruno-Kreisky-Straße können nunmehr 16 Elektro-Autos gleichzeitig in rund 30 Minuten nahezu vollständig aufgeladen werden. Holub zeigte sich sehr erfreut über die wichtige und gemeinsame Initiative von KELAG und Tesla: „Villach kann sich ab heute über die größte und leistungsfähigste E-Tankstelle Österreichs freuen. Sie ist ein klares Signal dafür, dass der Trend in Richtung E-Mobilität anhält und umweltfreundliche Mobilität weiterhin im Aufwind ist.“

„Das Land Kärnten unterstützt diese positive Entwicklung voll und ganz. Sowohl im Energiemasterplan als auch im Mobilitätsmasterplan des Landes ist Elektromobilität neben dem Öffentlichen Verkehr als wichtiger Eckpfeiler fix verankert“, betonte der Umwelt- und Energiereferent. Die vorliegenden Zahlen würden jedenfalls eine klare Sprache sprechen: „2007 lag die Zahl der betriebenen Elektrofahrzeuge in Kärnten noch bei 27. Im Jahr 2014 waren bereits 963 elektrisch betriebene Fahrzeuge und rund 35.000 E-Fahrräder auf unseren Straßen unterwegs. Das sind beeindruckende Zahlen, die weiterhin ansteigen und damit die Verkehrspläne des Landes bestätigen. Unser Ziel ist ein starker Öffentlicher Verkehr, der mit einem umweltfreundlichen Individualverkehr bestens vernetzt ist“, erklärte Holub.

In Kärnten sorgen derzeit 180 Ladestationen für die notwendige Stromversorgung. „Mit der neuen E-Tankstelle in Villach ist Kärnten österreichweiter Spitzenreiter. Diesen erfolgreichen Weg gilt es weiterzuverfolgen“, so der Umwelt- und Energiereferent.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Böhm