News

LOKAL

United World Games: 6.500 Jugendsportler aus 34 Ländern zu Gast in Klagenfurt

20.06.2015
LH Kaiser: Sport verbindet Menschen und fördert Freundschaften – LR Benger: Jugendsportevent wie dieses öffnet Kärnten
6.500 Jugendsportler aus 34 Ländern prägen für vier Tage das Bild Kärntens bzw. der Landeshauptstadt Klagenfurt. Gestern, Freitag am Abend, wurden im Sportpark Klagenfurt die 11. United World Games mit dem Einmarsch der Nationen, einem Showteil mit Liveacts, der offiziellen Begrüßung, dem sportlichen Eid und dem Feuer der Freundschaft feierlich eröffnet. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser nahm an der Eröffnungsfeier teil. Bereits am Nachmittag schaute auch Tourismuslandesrat Christian Benger bei den United World Games vorbei.

„Wenn ein Jugendsportevent seit elf Jahren Jahr für Jahr tausende junge Menschen aus der ganzen Welt nach Kärnten lockt, dann kann man von einer Erfolgsgeschichte sprechen“, stellte der Landeshauptmann fest. Die United World Games sind für Kaiser mehr als nur Sport. „Sie sind eine Bewegung mit Vorbildcharakter, bei der die völkerverbindende Kraft und das friedvolle Miteinander des Sports genutzt wird, um Brücken zu bauen und Freundschaften zu schließen. Zudem animieren sie die Jugend, wieder zum Sport zu finden“, so der Sportreferent. Gleichzeitig dankte er dem Organisationsteam um Generalsekretär Franziskus Bertl für den unermüdlichen Einsatz.

„Es gibt nur wenige Events in Kärnten, bei denen man über 30 Nationen begrüßen kann. Kärnten und Klagenfurt werden zum Zentrum für internationale Verbindungen zwischen Kindern und Jugendlichen aus der ganzen Welt. Events wie dieses öffnen Kärnten“, stellte Benger fest. Als Tourismusreferent sei es ihm bewusst, dass junge Menschen, die heute Kärnten kennenlernen, die Gästezielgruppe von morgen seien. „Auch im Tourismus ist Diversität gefragt“, so Benger.

An der 11. Auflage der United World Games, sie stehen unter der Patronanz der UNESCO, nehmen 6.500 Teilnehmer im Alter zwischen acht und 21 Jahren aus 34 Ländern teil. Erstmals dabei sind Teams aus Russland, Portugal, Zimbabwe und Mexiko. Österreich stellt 1.500 Teilnehmer, Kärnten ist mit 100 Teams vertreten. Die Spiele dauern bis 21. Juni, Sportarten sind Fußball, Basketball, Volleyball, Handball Feldhockey, Tennis, Bowling, Rugby, Orientierungslauf und Schwimmen. Seit der Gründung nahmen an den United World Games insgesamt knapp 36.000 Sportlerinnen und Sportler aus über 40 Nationen teil.


I N F O:http://www.unitedworldgames.com


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, Büro LR Benger  
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser