News

LOKAL

37 neue Staatsbürgerinnen und Staatsbürger

22.06.2015
LH Kaiser überreichte Urkunden – Appell, aktive Staatsbürgerinnen und Staatsbürger zu sein, die an positiver Zukunftsgestaltung mitwirken
Kärnten wächst! Seit heute, Montag, ist es um 37 neue Staatsbürger größer. Dabei handelt es sich um 29 Erwachsene und acht miteingebürgerte Kinder aus insgesamt 19 Ländern. Landeshauptmann Peter Kaiser überreichte 28 Urkunden – eine Person war terminlich verhindert und erhält ihre nachträglich – bei einem feierlichen Akt im Spiegelsaal der Landesregierung.

Der Landeshauptmann freute sich darüber, die neuen Landesbürgerinnen und Landesbürger begrüßen zu dürfen und das Kärnten wiederum eine Spur vielfältiger werde. Er erinnerte daran, dass mit der Staatsbürgerschaft über Jahrzehnte in unserer Republik erkämpfte Rechte erworben würden, von denen jedoch auch Pflichten abzuleiten seien. Er appellierte an die Anwesenden, aktive Staatsbürgerinnen und Staatsbürger zu sein sowie am Gemeinwohl und einer positiven Zukunftsgestaltung für das Land mitzuwirken.

Die neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger stammen aus Bosnien und Herzegowina (9), Montenegro (1), dem Kosovo (5), Aserbaidschan (4), Slowenien (1), Rumänien (1), der Russischen Föderation (1), Ungarn (1), Weissrussland (1), der Türkei (4), Italien (1), Moldawien (1), der Ukraine (1), Peru (1), Marokko (1), der Dominikanischen Republik (1), Nigeria (1) und China (1) bzw. Brasilien (1).

Bei der Einbürgerungsfeier wurde die österreichische Bundeshymne abgespielt. Die Gelöbnisformel wurde vom für Staatsbürgerschaften zuständigen Unterabteilungsleiter Gerhard Jesernig verlesen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: Protokoll/ fritzpress