News

LOKAL

Heizzuschuss wird wieder gewährt

26.06.2015
LHStv.in Prettner: In Zeiten großer Sparsamkeit nicht auf jene vergessen, die unsere Hilfe benötigen
Auch in diesem Jahr gewährt das Land Kärnten wieder den sogenannten „Heizzuschuss“ als Unterstützung bei besonderen finanziellen Belastungen. Das gibt Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner heute, Freitag, bekannt. „In Zeiten größter Sparsamkeit müssen wir besonders die soziale Treffsicherheit einzelner Maßnahmen hinterfragen. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass der Heizzuschuss jene Menschen erreicht, die dringend Unterstützung benötigen, weshalb ich mich erfolgreich für den Erhalt dieser Maßnahme eingesetzt habe“, so Prettner.

Anträge auf finanzielle Unterstützung im Rahmen des Heizzuschusses sind von 14. September 2015 bis 29. Februar 2016 möglich. Wie gehabt werden ein „großer“ Heizzuschuss in Höhe von 180 Euro und ein „kleiner“ Heizzuschuss in Höhe 110 Euro gewährt. Die Einkommensgrenzen für den Bezug des „großen“ Zuschusses orientieren sich wie bisher an der Höhe der Ausgleichzulage für Alleinstehende und Personen in Haushaltsgemeinschaften sowie der Höhe der Kinderzulage 2015. Das bedeutet für den „großen“ Heizzuschuss eine Einkommensgrenze von 828 Euro netto monatlich für Alleinstehende und 1.242 Euro netto monatlich bei Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen. Für den „kleinen“ Heizzuschuss gelten die Einkommensgrenzen von 1.040 Euro netto monatlich für Alleinstehende sowie 1.430 Euro netto für Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen. Die Antragseinbringung und –prüfung erfolgt ausschließlich beim zuständigen Wohnsitzgemeindeamt. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist der Antrag unverzüglich an den zuständigen Träger, das Land Kärnten, weiterzuleiten.

Eine Änderung ergibt sich auch betreffend das Schulstartgeld, das bisher über ein Gutscheinscheinsystem abgewickelt wurde. „Statt der Gutscheine erhalten anspruchsberechtigte Familien ab dem kommenden Schuljahr Kataloge mit einer Auswahl unterschiedlicher Schulstartpakete. Aus diesem Angebot können sie je nach Bedürfnissen ihr persönliches Starterpaket auswählen bzw. ein individuelles zusammenstellen“, erklärt Prettner. Das Schulstartpaket kann bei einer Stelle des Roten Kreuzes von 20. Juli 2015 bis 25. September 2015 bestellt und bis 9. Oktober 2015 abgeholt werden.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Sternig