News

LOKAL

LH Kaiser und LR Benger gratulieren Franziska Ehgartner zu WM-Gold

17.08.2015
Kärntner Restaurantfachfrau gewann in Sao Paulo Goldmedaille
Überaus erfreut zeigt sich Landeshauptmann Peter Kaiser über die Nachricht, dass die Kärntner Restaurantfachfrau Franziska Ehgartner bei der Berufs-WM in Sao Paulo in Brasilien die Goldmedaille gewonnen hat.

„Ich freu´mich über diese hohe Auszeichnung sehr und möchte namens des Landes herzlich zur Goldmedaille gratulieren“, sagt Kaiser. Damit konnte Ehgartner die Ernte für ihr Können und ihr hartes Training einfahren. Dazu kamen höchste Konzentration sowie eine stets freundliche Ausstrahlung, was nun belohnt wurde. Darüber hinaus zeige die Auszeichnung einmal mehr auf, wie sehr Kärntens Gastronomie und Hotellerie auf Qualität, auf hohe Standards und ein entsprechend hohes Ausbildungsniveau setze. Kärntens Kellner, Köche und Restaurantfachleute würden immer wieder hohe Preise gewinnen, so Kaiser.

Auch Tourismuslandesrat Christian Benger spricht der Kärntnerin seine Glückwünsche zu diesem internationalen Erfolg aus. "Wir haben im Tourismusland Kärnten höchste Standards in der Gastronomie und der Hotellerie vorzuweisen. Frau Ehgartner hat dies mit viel Fleiß, Einsatz sowie noch mehr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt und Kärntens Tourismus bestens vertreten. Ich bin stolz und gratuliere herzlichst zu dieser herausragenden Leistung.“

Die 20-Jährige Neo-Weltmeisterin arbeitet im Vier-Sterne-Superior-Parkhotel Pörtschach. Insgesamt gingen fünf "Goldene" nach Österreich. Franziska Ehgartner hat sich in den vielfältigen Aufgabenstellungen, u.a. in den Bereichen Bar- und Getränkeservice, Spirituosen- und Wein-Test sowie im Flambieren und Tranchieren, glänzend geschlagen. Vier Tage lang haben die WM-Teilnehmenden alles gegeben und sich mit den 1200 besten Jungfacharbeitern der Welt um Medaillen gematcht. Insgesamt gingen fünfmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze sowie 14 Diplome („Medaillon of Excellence“) nach Österreich.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser/LR Benger
Redaktion: Germann/kb