News

SPORT

Teilnehmerrekord bei Kärnten Läuft

23.08.2015
LH Kaiser gratulierte allen Athleten und lobte die Organisation – Kenianer Laban Korir siegte bei den Herren – die Kroatin Lisa Nemec war die schnellste Dame
Mit einem neuen Streckenverlauf und einer überwältigenden Teilnehmerzahl ging heute, Sonntag, bei angenehmen 18 Grad die 14. Auflage der erfolgreichen Veranstaltung „Kärnten Läuft“ über die Bühne. Mehr als 8000 Sportler aller Altersklassen nahmen an sieben verschiedenen Bewerben teil. Bei den Herren kam der Kenianer Laban Korir beim Halb-Marathon als Erster ins Ziel, die Kroatin Lisa Nemec siegte bei den Damen. Sportreferent LH Peter Kaiser, der selbst als Begleiter beim Team „Herzschlag“ gestartet war, zeigte sich begeistert von den Leistungen und gratulierte allen Athleten ganz herzlich.
Der beim Halb-Marathon als Topfavorit gehandelte Geoffrey Ronoh (1:02:49) wurde enttäuschender Fünfter. Neuer Staatsmeister wurde Simon Lechleitner. In 1:08:27 Stunden setzte sich der 36-Jährige in einem spannenden Rennen vor Endris Seid (LCAV Jodl Packaging) in 1:08:47 und Christian Robin (LC Villach) in 1:08:58 durch. Karin Freitag (T) wurde mit einer Zeit von 1:18:58 Staatsmeisterin.

Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte allen Teilnehmern und lobte die hervorragenden Leistungen. Die Teilnahme sei ein „beeindruckendes Erlebnis“ gewesen. „Das waren drei Tage in denen Kärnten ins beste Licht gerückt wurde. Hier wurde beste Qualität an Organisation, an Abwechslung und an gemeinschaftlichen und sportlichen Erfolgen bewiesen. Ich danke den hunderten Helfern und Helferinnen seitens der aktiven Sportler.

Cheforganisator Michael Kummerer zeigte sich über die erfolgreiche Laufveranstaltung sehr zufrieden. Der Halbmarathon-Blockstart und die heuer neue Streckenführung hätten die Attraktivität des Laufevents weiter erhöhen können. „Im Vordergrund steht der Breitensport“, betonte er. Man wolle auch im kommenden Jahr so viele Menschen wie möglich für das Laufen begeistern.

Mehr Info: www.kaerntenlaeuft.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: Büro LH Kaiser