News

LOKAL

Groß angelegte Schutzweg-Markieraktion vor Schulbeginn

09.09.2015
LR Köfer: Mehr als 100 Schutzwege vor Schulen und Kindergärten werden erneuert – 70.000 Euro aus Straßenbaubudget
Zeitgerecht vor Schulbeginn läuft auf Kärntens Landesstraßen die Aktion „Sicherer Schutzweg“. Insgesamt 670 Schutzwege werden dabei hinsichtlich ihrer Sichtbarkeit überprüft und mehr als hundert vor Schulen und Kindergärten neu markiert. „Die Sicherheit der Kinder hat höchste Priorität“, meinte dazu heute, Donnerstag, Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer.

Eigene Markierpartien der Straßenverwaltung des Landes Kärnten sind laut Köfer dafür abgestellt, um die Schutzwege mit einer speziellen, schnell trocknenden Farbe neu zu markieren. „Im Normalfall dauert die Markierung eines Schutzweges unter normalen Wetterumständen eine Stunde. Benötigt werden zehn Kilo Farbe und 25 Kilo Glasperlen. Durch die Verwendung einer speziellen Farbe konnte die Trocknungszeit auf 15 Minuten reduziert werden. Wir sind bemüht, die Markierungsarbeiten so schnell wie möglich durchzuführen und den Verkehrsfluss nicht zu behindern“, so der Landesrat.

Laut Köfer werden die Schutzwege alle zwei Jahre neu markiert, in Ballungszentren sogar jährlich. Für die Erneuerung der Schutzwege werden aus dem Straßenbaubudget jährlich mehr als 70.000 Euro aufgewendet.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Herzog-Sternath/Böhm