News

LOKAL

ROBOTICS-Institut eröffnet im Lakeside Park

24.09.2015
LH Kaiser und LHStv.in Gaby Schaunig: Neues Institut der Joanneum Research in Klagenfurt ist Symbol für die starke Süd-Achse – Wissen soll nicht gebunkert, sondern verbreitet werden
Das Institut für Robotik und Mechatronik gibt es bereits seit Beginn diesen Jahres – die Räumlichkeiten des ROBOTICS im Lakeside Science & Technology Park in Klagenfurt wurden heute, Donnerstag, im Beisein von LH Peter Kaiser und LHStv.in Gaby Schaunig feierlich eröffnet. Während im Institut künftig die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter im Mittelpunkt stehen soll, drehte sich heute alles um die Kollaboration von den Bundesländern Kärnten und Steiermark sowie um die geplanten Kooperationen mit der Uni und anderen Institutionen Kärntens.

„Was hier entstanden ist hat eine große Symbolkraft für die starke Süd-Achse, die wir künftig gemeinsam mit der Steiermark schaffen wollen. Hier soll Wissen nicht gebunkert, sondern weitergegeben werden“, betonte Kaiser in seiner Rede. Er verwies aber auch auf die Notwendigkeit, die Berührungsängste der Menschen mit Neuem in diesem Bereich ernst zu nehmen und ihnen entgegenzuwirken. „Möge uns eine gute gemeinsame, den Menschen dienende, Zukunft beschieden sein“, so der Landeshauptmann.

Auch Schaunig sei von Anfang an begeistert von der Idee gewesen zu sein, ROBOTICS in Klagenfurt entstehen zu lassen. „Entsprechend rasch konnte auch an der Umsetzung gearbeitet werden“, freute sie sich bei der heutigen Eröffnung. Das Institut und seine Projekte würden gut in das Gesamtbild von Kärnten passen, das man bemüht sei zu schaffen. "Wir leben in einer Region mit guter Lebensqualität in der die Work-Life-Balance im Mittelpunkt steht“, betonte Schaunig.

Von einem symbolischem Akt bei dem eine zukunftsrelevante Kooperation gefeiert werde, sprach auch der steirische Landesrat für Wissenschaft und Forschung, Christopher Drexler. Unterstützung fanden er sowie die Kärntner Regierungsmitglieder bei Institutsdirektor Michael Hofbaur und Geschäftsführer Wolfgang Pribyl. Man war sich einig: „Die gute Zusammenarbeit aller Partner wird sich in den guten Projekten widerspiegeln die hier entstehen.“

Robotik wird laut Experten kurz- und mittelfristig neben der klassischen industriellen Fertigung auch wesentliche Bereiche unseres Wirtschafts- und Alltagslebens beeinflussen. Mit Robotics greift die Joanneum Research also den aktuellen Bedarf der Wirtschaft an anwendungsorientierter Forschung für diese Technologien an der Schnittstelle zwischen digitaler und realer Welt auf. Die Schwerpunkte des Instituts umfassen primär Forschungsthemen der Mensch-Roboter-Kollaboration und Interaktion in innovativen Produktionsprozessen, sowie die Thematik Robot-Safety. Darüber hinaus erforschen die Mitarbeiter Robotik in den Bereichen industrieller Fertigung und Logistik, sowie die Service-Robotik im Allgemeinen.


Rückfragehinweis: Büro LH Peter Kaiser, Büro LHStv.in Gaby Schaunig
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/ fritzpress