News

POLITIK

Zivilschutzverband: Präsident Schober einstimmig bestätigt

28.09.2015
LH Kaiser gratulierte zur Wiederwahl – Erich Blüml und Marion Mitsche sind Vizepräsident und Vizepräsidentin – Zivilschutzverband ehrte drei verdiente Persönlichkeiten
Der zweite Landtagspräsident Rudolf Schober wurde heute, Montag, in seiner Funktion als Präsident des Kärntner Zivilschutzverbandes einstimmig bestätigt. Die Wahl fand unter Vorsitz von Landesamtsdirektor Dieter Platzer im Zuge der Generalversammlung des Zivilschutzverbandes im Festsaal des Landesfeuerwehrverbandes in Klagenfurt statt. Zum Vizepräsidenten wurde Oberst i.R. Erich Blüml wiedergewählt, neue Vizepräsidentin wurde Marion Mitsche. Katastrophenschutzreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte dem Präsidium und dankte dem Zivilschutzverband sowie dessen Unterstützenden und Partnerorganisationen. Gemeinsam mit Schober nahm er außerdem die Ehrung von drei um den Zivilschutz verdienten Persönlichkeiten vor.

„Das Zusammenwirken aller Kärntner Organisationen und Stellen im Sicherheitsbereich ist österreichweit vorbildhaft. Das merkt man auch bei den herausfordernden aktuellen Einsätzen“, betonte Kaiser. Dem Zivilschutzverband dankte er zudem für die wichtige Informationsarbeit und Bewusstseinsbildung mit Aktionen und Programmen für Jung und Alt. Die Ehrungen des Zivilschutzverbandes überreichten Kaiser und Schober an Franz Schmid von der Sozialversicherungsanstalt der Bauern, Johann Leopold von der Wirtschaftskammer Kärnten und Zivilschutz-Gemeindeleiter Dieter Insam aus Steuerberg.

„Sicherheit ist ein wichtiger Teil meines Lebens“, betonte Schober, der ebenfalls unterstrich, dass sich Kärntens Sicherheitsorganisationen bestens untereinander kennen und wertschätzen würden. Der Präsident dankte neben diesen Organisationen vor allem auch allen Sponsoren und Partnern des Zivilschutzverbandes. In seinem Bericht präsentierte er die vielfältigen Maßnahmen des Zivilschutzverbandes. Vor allem strich er die Vernetzung der Gemeinden im Rahmen der Sicherheitsinformationszentren und die Kindersicherheitsolympiade hervor. Erstmals habe es heuer auch eine Sicherheitsolympiade für Senioren gegeben, die sehr gut angekommen sei und daher wiederholt werde. Vorbeugungsarbeit sei nicht messbar, Bewusstseinsbildung trage aber wesentlich zur Sicherheit im Land bei, meinte der Präsident.

Die Wahlvorschläge für den Präsidenten und die Vizepräsidenten erfolgten durch die im Kärntner Landtag vertretenen Parteien. Für die Präsidentschaftswahl war nur Schober nominiert, für die Vizepräsidentschaft gab es zwei Kandidaten und eine Kandidatin. In der Generalversammlung ebenfalls gewählt wurden der Finanzreferent, der Schulungsreferent, die Vorstandsmitglieder, die Rechnungsprüfer und die Mitglieder des Schiedsgerichtes.

Infos zum Zivilschutzverband Kärnten unter: www.siz.cc/kaernten


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; Zivilschutzverband Kärnten
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/fritzpress