Presseaussendungen

POLITIK

Infrastruktur 3 – Koralmtunnel-Countdown mit „Kora“

02.10.2015
Letzte Tunnelbohrmaschine für Bau des Koralmtunnels feierlich angedreht – Weiterer Schritt in positive Zukunft Kärntens
 Und wieder ist ein weiterer Schritt in Richtung Verwirklichung des Jahrhundertprojektes Koralmbahn getan: Die dritte und letzte Tunnelbohrmaschine, die beim Bau des Koralmtunnels zum Einsatz kommt, wurde heute, Freitag, im Rahmen einer großen Andrehfeier in Betrieb genommen. Ulrike Wehr, die Lebensgefährtin des Kärntner Landeshauptmannes, taufte die Tunnelbohrmaschine mit dem Namen „Kora“ und betätigte als Tunnelpatin den großen Knopf zum symbolischen Andrehen. Mitgeholfen haben Kurt Bodewig, TEN-T Korridor EU-Koordinator, Alois Stöger, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, die Landeshauptleute Peter Kaiser und Hermann Schützenhöfer, Christian Kern, Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG und Karl-Heinz Strauss, Vorstandsvorsitzender Porr AG.

„Solche Investitionen müssen wohlüberlegt sein, aber wir verbinden Menschen untereinander, Menschen mit Arbeit und Güter mit Märkten“, betonte BM Stöger. Dort, wo es Verkehrsverbindungen gebe, entwickle sich die Wirtschaft und das bringe den Menschen Arbeitsplätze. Schienengebundene Verkehrsmittel würden in Zukunft an Bedeutung gewinnen. „Mobilität ist der Ausdruck der Freiheit der Menschen“, so Stöger.

„Dieses nationale Projekt im europäischen Kontext wird für Kärnten und die Steiermark neue Herausforderungen und Chancen bringen“, meinte EU-Koordinator Bodewig. Es habe herausragende europäische Bedeutung und ganz Europa werde profitieren.

Heute werde ein weiteres Stück eines ganz besonders wichtigen Infrastrukturprojektes verwirklicht und damit ein wichtiger Schritt in eine positive Zukunft gemacht, sagte der Kärntner Landeshauptmann. „Der Koralmtunnel bringt die Menschen einander näher, verkürzt Wirtschaftswege und lässt Kärnten in eine strategisch großartige Lage kommen.“ Kaiser sieht Kärnten im Jahr 2023 nach der Fertigstellung dieses Jahrhundertprojektes dort, wo es wirklich hingehört – nämlich auf der Überholspur in allen Bereichen. Bahn bringe die Menschen und die Wirtschaft einander näher. Investitionen in solche Projekte seien ungemein positiv, daher gelte der Bundesregierung mit Minister Stöger, der ÖBB und auch der Asfinag großer Dank. „Ihre Investitionen in unser Bundesland zur Verbesserung der Infrastruktur sind Anlagen mit Weitblick und hoher Qualität. Sie bringen dem Wirtschaftsstandort Kärnten essentielle Effekte und Impulse und stärken die wirtschaftliche Position des Landes langfristig“, betonte Kaiser.

Das bedeutende Verkehrsprojekt mit europäischer Dimension mit seinem Herzstück Koralmtunnel lasse Wirtschaftsräume näher aneinander rücken, was bei unserem exportorientiertem Land sehr wichtig sei, sagte der steirische Landeshauptmann. „Wir haben den Fuß in der Tür der Zukunft“, so Schützenhöfer, der BM Stöger und auch seinem Amtsvorgänger Franz Voves dankte.

„Schiene verbindet Menschen, Kulturen, Länder und die Wirtschaft“, betonte auch ÖBB-Chef Kern. Optimale Verkehrsanbindung und Infrastruktur würden Wirtschaftsräume zusammenbringen und Arbeitsplätze generieren. „Dieses Projekt nützt den Pendlern, dem Fern- und Güterverkehr“, so Kern, der allen, aber besonders den vielen Mitarbeitern dankte.

„220 Bauarbeiter aus Kärnten und aus der Steiermark sind hier beschäftigt“, berichtete Porr-Chef Strauss und verwies auf die Professionalität der Tunnelbauer. „Die neue österreichische Tunnelbauweise ist weltweit anerkannt, auch die heute in Aktion tretende Maschine wurde mit österreichischem Know-how gebaut.“

Unter den zahlreichen Anwesenden waren auch Landtagspräsident Reinhart Rohr, die Kärntner Landesräte Christian Ragger und Rolf Holub, der steirische Landesrat Jörg Leichtfried und Porr-Projektleiter Andreas Karlbauer. Den Segen spendeten der Abt des Stiftes St. Paul, Heinrich Ferenczy, und die evangelische Pastorin der Pfarre Wolfsberg, Renate Moshammer. Moderiert wurde die Veranstaltung von ORF Kärnten-Programmchef Martin Weberhofer.
 
Die 130 km lange Koralmbahn zwischen Graz und Klagenfurt kostet rund 5,4 Milliarden Euro und wird bis 2023 fertiggestellt. Der 32,9 km lange Koralmtunnel wird zu den längsten Tunnelbauwerken der Welt zählen.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig 
Foto: LPD/fritzpress

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.