News

LOKAL

„Startschuss“ für 20 neue Wohnungen in Klagenfurt

03.10.2015
LHStv.in Schaunig: Antrag für 20 geförderte Wohnungen in Regierungssitzung am Dienstag – Bedarfsorientierte Versorgung mit günstigen Wohnungen im Mittelpunkt
Die Bauvereinigung „Kärntner Friedenswerk“ errichtet in Karl-Marx-Straße 10-12, in Klagenfurt am Wörther See, 20 Wohneinheiten. „Der Baubeginn ist noch für Oktober 2015 und die Fertigstellung im Juli 2017 geplant“, kündigt Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig heute, Samstag, an. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf über 2,8 Mio. Euro. Der diesbezügliche Antrag wird bei der kommenden Regierungssitzung am Dienstag zur Beschlussfassung vorgelegt. Eine flächendeckende und bedarfsorientierte Versorgung mit günstigen Wohnungen stehe im Mittelpunkt der Förderzusagen, so Schaunig.

Im aktuellen statistischen Monatsbericht über Kärntens Bauwirtschaft wird bestätigt, dass die Bauwirtschaft im ersten Halbjahr das mit Abstand beste Ergebnis vorweisen kann. Im Juni 2015 wurde im Bauwesen Kärntens ein nomineller Produktionswert von 99,4 Mio. Euro erzielt, woraus sich zum vergleichbaren Vorjahresmonat ein Anstieg um 19 Prozent errechnet (Österreich: + 3,0). Im Wohnungs- und Siedlungsbau wird ein Plus von 16 Prozent verzeichnet.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Kohlweis/kb